Technische Universität Berlin
Alle News

Digital begehbar

Das Lernsystem „Das virtuelle Digitalgebäude (DaviD)“ wurde anlässlich des 4. Frankfurter BIM-Symposiums mit einem BIM-Award 2021 ausgezeichnet (BIM - Building Information Modeling). DaviD ist eine hybride Lernanwendung für die berufliche Bildung in der Baubranche, an deren Entwicklung unter anderem das Fachgebiet Fachdidaktik Bautechnik und Landschaftsgestaltung im Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre der Technischen Universität Berlin beteiligt ist. Vergeben wird die Auszeichnung durch den BIM-Cluster-Hessen e. V. Gewürdigt werden damit Projekte, die durch innovative Konzepte und Produkte zur Implementierung digitaler Technologien und Projektmanagement-Strategien in der Bauwirtschaft beitragen.

DaviD besteht aus einem am Bildschirm begehbaren 3D-Modell, einer damit verbundenen umfangreichen Wissensdatenbank und einem Kompendium für Lernende und Lehrende. Das 3D-Modell bildet ein typisches Zweifamilienhaus in kombinierter Massiv- und Holzbauweise ab. Auch alle versorgungstechnischen Elemente aus der Elektro-, Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik werden in dem Modell dargestellt. Es lädt ein zum explorativen, selbstgesteuerten Lernen und verweist über objektgebundene Links auf jeweils relevante Informationen in der Wissensdatenbank, die technisch als Wiki-System realisiert ist. Geboten werden in Videos, Animationen, Bildern und Texten Fachkenntnisse zu den konstruktiven und gebäudetechnischen Objekten und Bauelementen sowie Anleitungen zur fachgerechten Arbeitsausführung unter besonderer Beachtung der Schnittstellen zwischen den Gewerken.  

Die Entwicklung des Lernsystems wurde gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und den Europäischen Sozialfonds. Das TU-Fachgebiet Fachdidaktik Bautechnik und Landschaftsgestaltung war für das didaktische Konzept verantwortlich und am Kompendium federführend beteiligt. Projektpartner waren das Bundesbildungszentrum des Zimmerer- und Ausbaugewerbes gGmbH, Kassel, das Berufsförderungswerk der Südbadischen Bauwirtschaft GmbH, KOMZET BAU BÜHL, das BTZ Berufsbildungs- und TechnologieZentrum der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim und die Universität Kassel.

Weitere Informationen