Technische Universität Berlin
Alle News

„Dienste-Ampel“ zum Status von IT-Services veröffentlicht

Ab sofort steht allen TU-Mitgliedern eine sogenannte „Dienste-Ampel“ zur Verfügung. Auf den ersten Blick ist damit erkennbar, welche IT-Services nach dem IT-Sicherheitsvorfall bereits verfügbar sind, welche Einschränkungen es dabei ggf. zu beachten gibt und welche Dienste in den nächsten Schritten wieder angeboten werden sollen. Die Zentraleinrichtung Campusmanagement (ZECM) veröffentlicht sie auf ihrer Website.

Die Übersicht zum Status von IT-Services wird laufend aktualisiert.

Vor drei Monaten musste die ZECM als Reaktion auf den IT-Sicherheitsvorfall eine Vielzahl von IT-Services abschalten. Seitdem arbeiten die Beschäftigten der ZECM mit Hochdruck daran, den IT- und Kommunikationsbetrieb der Technischen Universität Berlin aufrecht zu erhalten bzw. wiederherzustellen. Dazu gehörte beispielsweise die kurzfristig eingerichtete „Notmail“.

Die nächsten Schritte: Exchange und TU-Portal mit Self-Services für TU-Student*innen

Anfang August 2021 wird der ursprüngliche Maildienst (Exchange) der Universität wieder aktiviert. Die ZECM wird dazu rechtzeitig weitere Informationen veröffentlichen, um die Daten aus Notmail- und regulären Mail-System zusammenzuführen. Auch die Self-Services für Studierende im TU-Portal stehen demnächst wieder zur Verfügung, beispielsweise für die Immatrikulation und Rückmeldung.

Zentraleinrichtung Campusmanagement