Technische Universität Berlin
Alle News

acatech ernennt Christine Ahrend zum neuen Mitglied

Die Verkehrswissenschaftlerin und Erste Vizepräsidentin der TU Berlin Professorin Dr.-Ing. Christine Ahrendist in die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (acatech) aufgenommen worden. Die Mitglieder von acatech werden aufgrund ihrer herausragenden wissenschaftlichen Leistungen und ihrer hohen Reputation in die Akademie berufen und arbeiten in Projekten mit externen Expert*innen aus Wissenschaft und Wirtschaft zusammen. Zudem engagieren sie sich in den Themennetzwerken der Akademie, in denen Fachthemen der Technikwissenschaften und übergreifende Fragestellungen mit technologiepolitischem Hintergrund diskutiert werden. Die Übergabe der Mitgliedsurkunde findet voraussichtlich im Oktober 2021 im Rahmen der acatech-Mitgliederversammlung statt.

Christine Ahrend ist seit 2007 Professorin für Integrierte Verkehrsplanung am Institut für Land- und Seeverkehr der TU Berlin. Sie beschäftigt sich in ihrer Forschung unter anderem damit, wie sich Verkehr ressourcensparend organisieren lässt. Seit 2014 ist sie Erste Vizepräsidentin der TU Berlin und hier verantwortlich für die Ressorts Forschung, Berufungsstrategie und Transfer. Zudem vertritt sie in diesem Amt auch den Präsidenten der TU Berlin. Vor ihrem Ruf an die TU Berlin war sie als Managerin in der Abteilung „Zukunftsforschung und Trendtransfer“ bei der Volkswagen-Konzernforschung sowie in der Konzernforschung der DaimlerChrysler AG tätig.

Christine Ahrend hat zahlreiche Ämter und Funktionen inne. Unter anderem ist sie Mitglied in den Ausschüssen „Innovation & Transfer“ sowie „Forschung & wissenschaftlicher Nachwuchs“ der TU9 (Allianz führender Technischer Universitäten in Deutschland), ständiger Gast der Transferkommission der Hochschulrektorenkonferenz und im Lenkungsausschuss Netzwerk Elektromobilität der eMo, Berliner Agentur für Elektromobilität.