Alle News

Die Heizperiode hat begonnen – bitte Energie sparen

Die Heizperiode hat begonnen: Seit dem 21. September 2022 haben die Kolleg*innen der Abteilung IV Gebäude- und Dienstemanagement für Sie die Heizungen in den Gebäuden der TU Berlin in Betrieb genommen, damit Sie als Mitarbeitende in einem angenehmen Raumklima Ihre Tätigkeit ausüben können.

Damit verbindet die Task Force Energie eine große Bitte an alle TU-Mitglieder: Helfen Sie aktiv mit, Energie zu sparen!

Um Energie zu sparen, hat die Bundesregierung für öffentliche Gebäude gesetzlich geregelt, dass Büros auf eine Solltemperatur von 19°C geheizt werden. Reine Durchgangsorte wie Flure und Foyers bleiben unbeheizt, d.h. sie werden nur grundtemperiert. Dies gilt auch für die TU Berlin. Bitte drehen Sie die Thermostate in den Flurbereichen deshalb nicht hoch.

 

Was jede Einzelne und jeder Einzelne tun kann:

Raumtemperatur anpassen: Hier sind die Einsparungen enorm:Jedes Grad Temperatur weniger spart etwa 6% Heizenergie (gerade die ersten paar Grad machen einen großen Unterschied). Wir bitten Sie, die Raumtemperatur unter dem Gesichtspunkt des Energiesparens zu regeln. Bitte wählen Sie in den Herbst- und Wintermonaten auch die entsprechende Kleidung.

Stoßlüften statt Kipplüften: Mehrmals täglich sollten die Fenster für 5 Minuten ganz geöffnet werden, so dass die verbrauchte Luft und die Feuchtigkeit im Raum entweichen können. Den Rest des Tages bleiben die Fenster am besten zu, denn die Wärmeverluste durch gekippte Fenster sind sehr hoch.

Temperatur bei Abwesenheit absenken: Nachts bzw. bei Homeoffice oder am Wochenende soll die Temperatur in den Arbeitsräumen in jedem Raum abgesenkt werden: Thermostat auf 2 oder besser 1 stellen, je nach persönlichem Empfinden, d.h. je nachdem mit wieviel Grad man am nächsten Arbeitsmorgen starten will. Dies hängt natürlich auch vom Gebäude ab, ein schwerer Altbau kühlt langsamer aus, wärmt sich aber auch langsamer wieder auf als ein leichtes Gebäude mit Metall-Glas-Fassade.

Einrichtung anpassen: Heizkörper möglichst nicht mit Möbeln zu- oder verstellen, damit sie ihre Wärme gleichmäßig in den Raum abgeben können

Eingangs- und Flurtüren schließen: Damit werden Zugerscheinungen im Gebäude vermieden.

Fenster in allg. Bereichen schließen: Bitte achten Sie in Ihren Bereichen darauf, dass z. Bsp. in den Fluren, nachts in den Toiletten oder in Lehrräumen nach der Nutzung alle Fenster geschlossen werden.

Bescheid geben: Falls es irgendwo zu warm oder zu kalt sein sollte, melden Sie das bitte unter energie(at)tu-berlin.de oder über den Servicebriefkasten unter https://www.tu.berlin/go834/

Alle informieren: Bitte tragen Sie in Ihrem Bereich dafür Sorge, dass die Informationen gut sichtbar angebracht werden. Bitte überlegen Sie auch gemeinsam mit Ihren Kolleg*innen, welche weiteren Energiesparmaßnahmen Sie vor Ort umsetzen können.