Methoden der Produktentwicklung und Mechatronik

zeroCUTS II: Analyse von Strategien zur vollständigen Dekarbonisierung des Regional- und Fernverkehrs

Im DFG-Projekt zeroCUTS I haben wir die Frage gestellt, wie ein vollständig dekarbonisiertes Verkehrssystem technisch realisiert werden kann und welche Kosten und Umweltauswirkungen dieses verursacht.

Ein wesentlicher Aspekt war es dabei, künftige, disruptive Technologien (etwa autonome Fahrzeuge) und typischerweise "vergessene" Verkehrssegmente (etwa den Entsorgungsverkehr) zu berücksichtigen. Eine agentenbasierte Verkehrssimulation erlaubte uns eine detaillierte, zeitlich-räumliche Auflösung des Verkehrsgeschehens und ermöglichte eine entsprechend detaillierte Analyse der Anforderungen an Fahrzeuge und Ladeinfrastruktur.

Die Untersuchungen im Vorläuferprojekt haben wir zunächst für Metropolregionen am Beispiel Berlins durchgeführt. Im Folgeprojekt weiten wir die Betrachtungen auf den ländlichen Raum und den Fernverkehr aus, da dort im Vergleich zu Metropolregionen deutlich andere Anforderungen an Fahrzeuge und Infrastruktur zu erwarten sind.

Projektdaten

Projektzeitraum: 01.05.2022 – 30.04.2025

Fördermittelgeber: Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V.

Projektnummer: 398051144

Kontakt

Anne Magdalene Syré

a.syre@tu-berlin.de

Partner und Finanzierung

Veröffentlichungen

  • D. Fadranski, A.M. Syré, A. Grahle, D. Göhlich: Analysis of Charging Infrastructure for Private, Battery Electric Passenger Cars: Optimizing Spatial Distribution Using a Genetic Algorithm. World Electric Vehicle Journal, 2023 (DOI)