Management im Gesundheitswesen

Dr. Daniel Opoku

Daniel Opoku ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Management im Gesundheitswesen. Er war an mehreren internationalen Kooperationen beteiligt, u. a. mit dem Robert Koch-Institut in Berlin in der Studie zur sexuellen Gesundheit von Migranten aus Subsahara-Afrika (MiSSA-Studie), mit der Berliner Arbeitsgruppe an der Charité - Universitätsmedizin Berlin in der EU-geförderten Forschung zu Adipositas und Diabetes bei afrikanischen Migranten (RODAM) und an dem NUFFIC-geförderten Projekt Capacity building in Community Health for the Prevention and Response to Disability in Ghana. Er hat einen MSc in Public Health von der Charité - Universitätsmedizin Berlin und einen BA in Soziologie und Sozialarbeit von der Kwame Nkrumah University of Science and Technology, Ghana. Er hat zum Thema mHealth für ein verbessertes Management von nicht übertragbaren Krankheiten promoviert, und arbeitet derzeit im Projekt "Capacity building in Health Systems Research and Management in Ghana".

Forschungsinteressen:

  • Innovationen in der Gesundheitsversorgung
  • Evidenzbasierte Gesundheitspolitik
  • Gesundheitssysteme
  • Afrika

Lebenslauf

Ausbildung

2012 - 2014 | Charité Universitätsmedizin, Berlin: Master of Science Public Health(MScPH), Thesis title: “The Use of Telemedicine in Primary Care – Perception of Healthcare Workers Serving Remote Communities in the Amansie-West District of Ghana”

2006 - 2010 | Kwame Nkrumah University of Science and Technology (KNUST), Ghana: Bachelor of Arts Sociology and Social Work, Thesis title: “The role of migrants’ remittance in community development: a case study of Konongo-Odumasi in Ashanti Region”

 

Stipendien

2017 | Gaststipendium an der Columbia University, New York, USA (mit freundlicher Genehmigung)

seit 2015 | Unbezahltes Stipendium, Katholischer Akademischer Austauschdienst (KAAD), Deutschland

seit 2014 | Promotionsstipendium, Paul + Maria Kremer - Stiftung, Deutschland

20012 - 2013 | DAAD-Stipendium für wissenschaftliche Ausbildung in Deutschland

  

Berufserfahrung

seit 2014 | Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Management im Gesundheitswesen, Technische Universität Berlin

seit 2017 | Gastdozent an der SRH Hochschule Berlin,  (mHealth in Developing Countries)

seit 2017 | Dozent am Fachgebiet Management im Gesundheitswesen, TU Berlin (mHealth in Developing Countries, Ghana Health System)

2015 - 2016 | Forschungsbeauftragter, Studie zur sexuellen Gesundheit von Migranten aus Subsahara-Afrika (MiSSA-Studie), Robert Koch-Institut, Berlin

2014 | Forschungsbeauftragter, EU-finanziertes Projekt: Research on Obesity and Diabetes among African Migrants (RODAM), Berliner Arbeitsgruppe an der Charité - Universitätsmedizin Berlin, Deutschland

2009 - 2012 | Senior Research Assistant, SMS/NPT-finanziertes Projekt: KNUST-Centre for Disability and Rehabilitation Studies (CEDRES), Abteilung für Community Health, School of Medical Sciences, Ghana

2011 | Kurskoordinator/Moderator, 3-Kurzkurse am CEDRES, KNUST, Ghana (Psychologie der Behinderung und Kompetenzerwerb; Wirtschaftliche Befähigung; Führungsqualitäten und Kapazitätsaufbau)

2010 | Forschungsbeauftragter, IDRC-finanziertes OASIS II-Programm: Bewertung der Auswirkungen des Millennium Global Village Network (MGV-Net) Systems, KNUST, Ghana

Publikationen

Opoku, D., Stephani, V., & Quentin, W. (2017). A realist review of mobile phone-based health interventions for non-communicable disease management in sub-Saharan Africa. BMC medicine15(1), 24. doi: 10.1186/s12916-017-0782-z

Stephani, V., Opoku, D., & Quentin, W. (2016). A systematic review of randomized controlled trials of mHealth interventions against non-communicable diseases in developing countries. BMC Public Health16(1), 572. doi: 10.1186/s12889-016-3226-3

Stephani, V., Opoku, D., & Quentin, W. (2015). Does mHealth contribute to improved care for people with non-communicable diseases in developing countries?: A systematic review of randomized controlled trials (Vol. 10). Universitätsverlag der TU Berlin.

Opoku D, Scott P, Quentin W (2015): Healthcare Professionals' Perceptions of the Benefits and Challenges of a Teleconsultation Service in the Amansie-West District of Ghana. Telemed J E Health; 21(9):748-55. doi: 10.1089/tmj.2014.0210.