Management im Gesundheitswesen

Dr. Christoph Pross

Dr. Christoph Pross ist seit September 2014 am Fachgebiet Management im Gesundheitswesen der TU Berlin tätig. Im Januar 2017 wurde er dort in Gesundheitsökonomie promoviert. In seiner Promotion forschte Dr. Pross zu Ergebnistransparenz, Determinanten von Ergebnisqualität und Value-based Healthcare in Deutschland und Europa. Während der Promotion koordinierte er Anträge für zwei Forschungsprojekte. Seit seiner Promotion ist er im Rahmen dieser Forschungsprojekte als wissenschaftlicher Mitarbeiter weiterhin am Fachgebiet tätig. Derzeit koordiniert Dr. Pross unter anderem das DFG geförderte Projekt „Qualitätstransparenz und deren Auswirkung auf die Qualität stationärer Versorgung“ und das vom Innovationsfonds geförderte Forschungsprojekt „PROMoting Quality“. Vor und nach seiner Promotion arbeitete er jeweils zwei Jahre für die Boston Consulting Group in Zürich und Berlin. Dort beriet er Unternehmen der Gesundheitsbranche, insbesondere Krankenhäuser, Krankenkassen und Medizintechnikunternehmen. Dr. Pross hat einen Master of Science in Management and Strategy von der London School of Economics in London und einen Bachelor of Arts in Economics and Political Science vom Davidson College in North Carolina (USA). Am Fachgebiet Management im Gesundheitswesen hat er eine Nebentätigkeit inne. Hauptberuflich leitet Dr. Pross den Bereich Market Access & Health Economics der Medizintechnikfirma Stryker für die Regionen Deutschland, Schweiz, Österreich und Polen.