Management im Gesundheitswesen

Benedikt Langenberger

Benedikt Langenberger arbeitet seit Oktober 2020 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Management im Gesundheitswesen der TU Berlin. Er studierte zuvor Health Care Economics (BSc) an der Wiesbaden Business School der Hochschule RheinMain und Health Economics and Health Care Management (MSc) am Hamburg Center for Health Economics der Universität Hamburg. Im Rahmen seines Masterstudiums absolvierte er ein Auslandssemester an der Universität Oslo im Studiengang Health Economics, Policy, and Management (MSc).

Vor Beginn seiner Tätigkeit an der TU Berlin arbeitete er als Berater für die KPMG AG WPG am Standort Hamburg.

Am Fachgebiet Management im Gesundheitswesen ist er hauptsächlich im Rahmen der Projekte „Optimierte Arzneimittelversorgung“ und „PROMoting Quality“ tätig.

Publikationen

Langenberger, B., Thoma, A. & Vogt, V. Can minimal clinically important differences in patient reported outcome measures be predicted by machine learning in patients with total knee or hip arthroplasty? A systematic review. BMC Med Inform Decis Mak 22, 18 (2022). doi.org/10.1186/s12911-022-01751-7 


Langenberger, B., Baier, N., Hanke, F. ‐ C., Fahrentholz, J., Gorny, C., Sehlen, S., Reber, K. C., Liersch, S., Radomski, R., Haftenberger, J., Heppner, H. J., Busse, R., & Vogt, V. (2022). The detection and prevention of adverse drug events in nursing home and home care patients: Study protocol of a quasi‐ experimental study. Nursing Open, 9, 1477–1485. https://doi.org/10.1002/nop2.1146


Gröne, O., Langenberger, B., Catalá, E., Wendel, P., Hildebrandt, H. (2021) Erfolgspotenziale durch ein optimiertes Versorgungsmanagement. In: Hildebrandt, Stuppardt (Hrsg.). Zukunft Gesundheit – regionalisiert, vernetzt, patientenorientiert. medhochzwei Verlag Heidelberg.