Management im Gesundheitswesen
Management im Gesundheitswesen

Studieren am Fachgebiet Management im Gesundheitwesen

Erfolgreiches Management im Gesundheitssektor setzt fundiertes ökonomisches, methodisches und oftmals auch technisches Verständnis voraus. Ziel des Fachgebietes ist es daher, Studierenden systematisch das notwendige Wissen und die Methodik in diesen Bereichen zu vermitteln und sie so in die Lage zu versetzen, die Schnittstellen zwischen Management, Technik und Medizin zu verstehen – und im späteren Berufsleben auch zu gestalten. Das Studium soll die Studierenden so für management-relevante Tätigkeiten in Krankenhäusern, Krankenversicherungen, der medizintechnischen und pharmazeutischen Industrie oder gesundheitspolitischen Gremien und Institutionen vorbereiten.

Daher bietet das Fachgebiet Management im Gesundheitswesen Studierenden ein vielseitiges Lehrangebot von einführenden Veranstaltungen bis hin zu Forschungsseminaren. Dabei werden neben klassischen Vorlesungen integrierte Veranstaltungen angeboten mit dem Ziel, durch Übungen und Fallstudien das in den Vorlesungen erworbene Wissen zu vertiefen. Ein innovatives didaktisches E-Learning-Konzept wird im Modul "Systematische Bewertung medizinischer Technologien (HTA)" angeboten. Seit dem Wintersememster 2016/2017 gibt es zudem einen konsekutiven Studiengang "Master of Science in Public Health" (MScPH).

Aufgrund der vielfältigen internationalen Forschungsprojekte am Fachgebiet ergibt sich für Studierende ein großer Themenpool für aktuelle und interessante Abschlussarbeiten.

Darüber hinaus bieten wir im Bereich der Weiterbildung jährlich den 5-monatigen berufsbegleitenden E-Learning-Kurs HTA Online zum Thema “Health Technology Assessment (HTA)“ an.