Elektronische Mess- und Diagnosetechnik

Lehrlabore

Grundlagen der elektronischen Messtechnik E-N 401/403/405

Die Laborräume E-N 401; E-N 403 und E-N 405 bieten insgesamt 12 Laborarbeitsplätze. Jeder Arbeitsplatz ist unter anderem mit folgender Technik ausgestattet:

  • Windows-Messrechner mit Messkarte NI USB-6009
  • DSO3062A Oszilloskop
  • Fluke 0846A Multimeter
  • HAMEG Funktionsgenerator

In den Laborräumen wird seitens MDT das Laborpraktikum zur Veranstaltung Grundlagen der elektronscihen Messtechnik angeboten. Hier ermöglicht die vorhandenen Technik die experimentelle Vermittlung der Grundprinzipien der Messtechnik.

Messdatenverarbeitung E-N 442

Im Raum E-N 442 befindet sich das Labor Messdatenverarbeitung. Es ist mit drei individuellen Labortischen ausgestattet, die jeweils über üblichen Laborgeräten wie Funktionsgenerator, Osziloskop und Labornetzgerät und einen Arbeitsrechner verfügen.

Im Sommersemester steht das Labor für das Praktikum Messdatenverarbeitung zur Verfügung und im Wintersemester ist der Raum für die Studierende zugänglich, die am Fachgebiet Projekt- und Abschlussarbeiten bearbeiten.

Die Arbeitsrechner wurden in letzter Zeit mit "rolling-release" Linux-Betriebssystemen neugesetzt, welches einerseites die administrative Last reduziert, auf der anderen Seite die Verwendung von aktuellsten Open-Source-Toolchains im Praktikum ermöglicht. Somit werden Studierende ggf. die ersten Erfahrungen mit Linux sammeln.

Mustererkennung und Projekte EN 450/501

Der Raum E-N 450 bietet 8 Laborarbeitsplätze für die Lehre am Fachgebiet, Projekt und Abschlussarbeiten.

Unter anderem steht ein Messplatz für das Praktikum zur Veranstaltung Mustererkennung un Technische Diagnose zur Verfügung. Hier sind Universalmotoren, fehlerfrei und mit verschiedenen mechanischen Fehlern vorhanden. An den Motoren sind außerdem verschiedene Sensoren, wie Strom, Körperschall und Luftschall angebracht. Mit einer Messkarte und einem Messrechner können die Signale aufgenommen und digitalisiert werden.