Mobile Cloud Computing

News

Alle News

Ein Paper und vier Workshop-Paper bei der Middleware 2023 angenommen

Das Paper Kernel-as-a-Service: A Serverless Programming Model for Heterogeneous Hardware Accelerators wurde bei der 24th ACM/IFIP International Middleware Conference (Middleware 2023) angenommen.
Da das Mooresche Gesetz langsamer wird und Hardwarebeschleuniger für Computersysteme immer wichtiger werden, wird ein neuer Ansatz namens Kernel-as-a-Service (KaaS) vorgeschlagen. KaaS übernimmt Konzepte von Function-as-a-Service (FaaS), um heterogene Arbeitsabläufe effizient zu verwalten, die auf einer Vielzahl generischer Rechenbeschleuniger ausgeführt werden, und bietet verbesserte Leistung, Benutzerfreundlichkeit und kürzere Abschlusszeiten für feinkörnige Aufgaben über verschiedene Beschleunigertypen hinweg.

Das Workshop-Paper ProFaaStinate: Delaying Serverless Function Calls to Optimize Platform Performance wurde beim 9th International Workshop on Serverless Computing (WoSC '23) angenommen.
Das Papier stellt ProFaaStinate vor, eine Erweiterung für Function-as-a-Service (FaaS)-Plattformen, die eine verzögerte Ausführung asynchroner Funktionsaufrufe ermöglicht. Diese Innovation optimiert die Leistung, indem sie Anrufe zu günstigeren Zeiten ausführt, die Latenz bei der Anforderungsantwort verringert und die Ressourcennutzung verbessert, was letztendlich zu Kosteneinsparungen führt. Die Evaluierung des auf Nuclio erstellten Prototyps zeigt eine deutliche Reduzierung der durchschnittlichen Anfrage-Antwort-Latenz um 54 % für einen Anwendungsfall der Dokumentenvorbereitung.

Das Workshop Paper Efficiently Detecting Performance Changes in FaaS Application Releases wurde beim 9th International Workshop on Serverless Computing (WoSC '23) angenommen.
Wir wenden das Ausführungsmodell Randomized Multiple Interleaved Trials (RMIT) auf Benchmarks von FaaS Anwendungen an und zeigen, dass sich die Breite der Konfidenzintervalle der Messungen drastisch verkleinern lässt. Dies ermöglicht eine genauere Erkennung von Leistungsunterschieden, z.B. nach Änderungen im Quelltext.

Das Workshop-Paper Enoki: Stateful Distributed FaaS from Edge to Cloud wurde beim 2nd International Workshop on Middleware for the Edge (MiddleWEdge '23) angenommen. Function-as-a-Service (FaaS) eignet sich aufgrund seiner zustandslosen Natur gut für Edge-Cloud-Anwendungen und bietet Elastizität und transparenten Aufruf. Zur Unterstützung zustandsbehafteter Anwendungen wird die Enoki-Architektur vorgeschlagen. Es integriert einen replizierten Schlüsselwertspeicher mit Einzelknoten-FaaS-Systemen sowohl in Edge- als auch in Cloud-Knoten und ermöglicht so den lokalen Datenzugriff mit geringer Latenz für zustandsbehaftete Funktionen, während die Abstraktion des FaaS-Programmiermodells erhalten bleibt. Die Architektur wird mit Mikrobenchmarks bewertet und in einer zustandsbehafteten FaaS-Anwendung demonstriert, die über Edge- und Cloud-Umgebungen verteilt ist.

Das Workshop-Paper Serverless Abstractions for Edge Computing in Large Low-Earth Orbit Satellite Networks wurde beim 24th International Middleware Conference Doctoral Symposium angenommen.
Im Kontext der wachsenden globalen Satellitenkommunikationsnetzwerke im niedrigen Erdorbit (LEO) arbeiten Forscher daran, Edge Computing auf Satelliten auszudehnen, um den Zugriff auf Anwendungsdienste mit geringer Latenz zu ermöglichen. Unser Ziel ist es, serverlose Abstraktionen für LEO-Edge-Anwendungen zu entwickeln, virtuelle Testbed-Tools zum Experimentieren einzuführen und Abstraktionen für die Verwaltung von Status und Daten in geografisch verteilten Edge-to-Cloud-Umgebungen zu erstellen. Diese Bemühungen werden die Entwicklung zustandsbehafteter und dennoch skalierbarer Anwendungen am LEO-Edge ermöglichen, wobei Anwendungsvorschläge als Leitfaden für die Entwurfsbewertung dienen sollen.

(PDFs sind verfügbar unter Publikationen).