Technische Universität Berlin

Das Lehren lernen

Sich weiterbilden und austauschen – Anregungen für eine innovative Lehre

In welcher Rolle sehe ich mich eigentlich als Lehrende*r im Zeitalter digitaler Medien und studierendenzentrierter Lernformen? In den Weiterbildungsangeboten der Zentraleinrichtung Wissenschaftliche Weiterbildung und Kooperation (ZEWK) bekommen alle Lehrenden Antworten auf diese Fragen, erhalten Impulse und sammeln neue Erfahrungen, um die Lehre innovativ, modern, das Lernen fördernd, digital und international zu gestalten. Das Weiterbildungsprogramm „Lehren und Lernen“ ist diesbezüglich eine wahre Fundgrube. Es bietet den Einführungskurs „Teaching for University’s Best“, in dem grundlegende Elemente guter Lehre wie Planung, Lehr- und Sozialformen, Medieneinsatz und Evaluation behandelt werden, sowie weiterführende Lehrmodule zur Lehrgestaltung und zu Lehrkonzepten. Diese Kurse befassen sich mit aktivierenden Lehrmethoden und wie sie mit digitalen Medien didaktisch sinnvoll in den Lehr-Lernprozess eingeplant und alle Studierenden integriert werden können. Nicht zuletzt mit studierendenzentrierter, projektorientierter sowie digital unterstützter Lehre sollen Studierende diejenigen Kompetenzen entwickeln, die sie für ihre berufliche Entwicklung brauchen.

Darüber hinaus gibt es englischsprachige Workshops für internationale Lehre und viele Präsenz- sowie Online-Kurse zu Themen wie Lern- und Arbeitstechniken sowie Zeitmanagement für Lehrende, Evaluation und Feedback in der Lehre, Umgang mit heterogenen Studierenden und individuelles Coaching unter anderem zum Lehrverhalten für Lehrende. Die Möglichkeit, ein akkreditiertes hochschuldidaktisches Zertifikat zu erwerben, rundet das Angebot ab.

Weiterbildung für Online-, Blended- und Präsenzlehre

Für alle Lehrenden bietet das Berliner Zentrum für Hochschullehre (BZHL) ein vielfältiges Programm an und ein Sonderprogramm zur Umstellung auf digitale Lehre an. Die Lehrenden werden unterstützt mit Onlinekursen, Austauschformaten, Selbstlernkursen, betreuten Testräumen und ausgewählten Linklisten.

Das Berliner Zentrum für Hochschullehre wird getragen von allen 13 öffentlichen Berliner Hochschulen, die sich im Rahmen eines gemeinsamen Kooperationsvertrags zur kontinuierlichen Mitarbeit verpflichtet haben. Das BZHL setzt seinen Auftrag durch ein breites Angebot an Qualifizierung für Lehrende aller Statusgruppen um. Die Angebote werden entwickelt und abgestimmt mit den vorhandenen (Weiterbildungs-)Einrichtungen der Berliner Hochschulen (vor allem der Zentraleinrichtung Wissenschaftliche Weiterbildung und Kooperation der TU Berlin, der Beruflichen Weiterbildung an der HU, dem Weiterbildungszentrum der FU Berlin sowie den E-Learning-Beauftragten und Expertinnen und Experten der größeren Hochschulen.