Kunstgeschichte

Dr. Alexander Röstel

Personal

Dr.

Alexander Röstel

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (PostDoc))

roestel@tu-berlin.de

+49(0)30 3141 900 2287

Einrichtung Kunstgeschichte
Sekretariat A 56
Raum A-F 159

Zur Person

Forschungsschwerpunkte

  • Kunst und Architektur in Italien bis 1800
  • Künstlerhäuser und -sammlungen von der Renaissance bis zur Gegenwart
  • Kultureller Austausch und Transferprozesse im Mittelmeerraum in der Frühen Neuzeit
  • Sakramentsaltäre und eucharistische Ikonografie
  • Die Rezeption und Musealisierung früher italienischer Kunst
  • Der Maler Sandro Botticelli

 

Vita

Seit 2023

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kunstwissenschaften und Historische Urbanistik der TU Berlin

2021-2022

Kurator an der Gemäldegaleriegalerie Alte Meister und am Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

2020

Postdoctoral Fellow an der Bibliotheca Hertziana in Rom (Abteilung: Prof. Dr. Tristan Weddigen) mit einem Forschungsprojekt über den kulturellen Austausch zwischen Italien und Portugal in der Frühen Neuzeit

2020

Promotion am Courtauld Institute of Art in London mit einer AHRC-geförderten Dissertation über die Rolle sozialer Netzwerke im Florenz des ausgehenden 15. Jahrhunderts am Beispiel skulpturaler Sakramentsaltäre

2017-19

Simon Sainsbury Curatorial Fellow an der National Gallery in London mit dem Zuständigkeitsbereich für italienische, deutsche und altniederländische Malerei bis 1500

2015-2017

Forschungsaufenthalt am Kunsthistorischen Institut in Florenz und Assoziation mit dem Medici Archive Project

2014

Masterabschluss am Courtauld Institute of Art mit einer mit dem Director’s Prize ausgezeichneten Arbeit über die Rekonstruktion der mittelalterlichen Kirche San Paolino in Florenz

2012-17

Projektmitarbeiter am Referat für italienische Malerei der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen und Mitwirkung am Bestandskatalog der Florentiner Malerei der Alten Pinakothek

2013

Bachelorabschluss an der University of Cambridge mit einer Arbeit über Giovanni di Francos Predella mit Szenen aus dem Leben des heiligen Nikolaus an der Casa Buonarroti in Florenz

2010

Bachelorabschluss an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin mit einer Arbeit über den Mehrwert von Kulturförderung bei Großunternehmen

 

Publikationen

Catalogues Raisonnés

 Schumacher, A. (Hrsg.), Bestandskatalog Florentiner Malerei - Alte Pinakothek: Die Gemälde des 14.-16. Jahrhunderts, Berlin & Munich: Deutscher Kunstverlag, 2017 (wissenschaftliche Mitarbeit)

 

Ausstellungskataloge

 2022

Eclercy, B. (Hrsg.), Guido Reni: Der Göttliche, 2022 (Katalogbeiträge)

Rowley, N. (Hrsg.), Donatello: Erfinder der Renaissance, Leipzig: Seemann Verlag, 2022 (Katalogbeiträge)

2018

Campbell, C., Korbacher, D., Rowley, N. & Vowles, S. (Hrsg.), Mantegna and Bellini: A Renaissance Family, New Haven & London: Yale University Press, 2018 (wissenschaftliche Mitarbeit und Katalogbeiträge)

Schumacher, A. (Hrsg.), Florence and its Painters: from Giotto to Leonardo da Vinci, Munich: Hirmer, 2018 (wissenschaftliche Mitarbeit und Katalogbeiträge)

 

Rezensionen

 2023

 “Donatello: Florence, Berlin, London”, The Burlington Magazine, 165 (2023), S. 760-771.

2021

“Sandro Botticelli: Paris”, The Burlington Magazine, 163 (2021), S. 1178-1180.

“Keeping their Marbles”, Apollo, 193 (2021), S. 80-81.

“Arne Huebscher: Alesso Baldovinetti und die Florentiner Malerei der Frührenaissance”, The Burlington Magazine, 163 (2021), S. 80-81.

2020

“Andrea del Verrocchio: Florence and Washington”, The Burlington Magazine, 162 (2020), S. 4-13.

2017

“The Liberation of Piero di Cosimo”, Renaissance Studies, 31.4 (2017), S. 633-643.

2016

 “Sandro Botticelli: Berlin and London”, The Burlington Magazine, 158 (2016), S. 477-478.

2015

“Intensiver Blick und virtuose Strichführung: Bernini als Zeichner”, Kunstchronik, 68 (2015), S. 440-446.

Aufsätze

Im Erscheinen

“Framing the Eucharist: Giuliano da Sangallo and the Ospedale degli Innocenti”, in: Donetti, D., Frommel, S. & Nova, A. (Hrsg.), Giuliano da Sangallo 1516-2016, Officina Libraria: Rom (im Erscheinen).

2022

 “Bellottos Netzwerk zwischen Venedig und Dresden”, in: Haas, M. (Hrsg.), Remember Venice: Bernardo Bellotto Zeichnet, Ausst.-Kat. Hessisches Landesmuseum Darmstadt, Dresden: Sandstein (2022), S. 25-35.

“Bernardino Poccetti as Collector”, in: Diéguez-Rodríguez, A. and Rodríguez Rebollo, Á. (Hrsg.), Los artistas como coleccionistas: modelos y variantes. Desde el siglo XVI al XIX / Artists as collectors: models and variants. From 15th to 19th centuries, Turnhout: Brepols (2022), S. 47-75.

2021

 “The House and Collection of Giuliano, Antonio and Francesco da Sangallo”, The Burlington Magazine, 163 (2021), S. 668-705.

“Tale of Two Cities”, Apollo, 193 (2021), S. 66-72.

2019

 “Filippo Baldinucci and a Copy of Titian’s Bacchanal of the Andrians”, in: Ebert-Schifferer, S. & Albl, S. (Hrsg.), La Fortuna dei Baccanali di Tiziano nell’Arte e nella Letteratura del Seicento, Studi della Biblioteca Hertziana, Rom (2019), S. 297-315.

2017

“‘A wonderfully pure picture’: Tracing Bartolomeo Montagna’s Holy Family”, Museo in Rivista, 6 (2017), S. 17-28 (mit J.Y. Chung).

2015

“‘Una Pieta chon molte figure’: Sandro Botticelli’s Altarpiece for the Florentine Church of S. Paolino”, The Burlington Magazine, 157 (2015), S. 521-529.