Internationales

Das Studienkolleg

Herzlich willkommen!

Im staatlichen Studienkolleg der TU Berlin werden internationale Studienbewerber*innen, deren Hochschulzugangsberechtigung (HZB) in Deutschland nicht anerkannt ist, auf ein Fachstudium in Deutschland vorbereitet. Das studienvorbereitende Studienkolleg dauert zwei Semester und schließt im zweiten Semester (Oberkurs) mit der Feststellungsprüfung (FSP) ab. Das Studienkolleg der TU Berlin wurde 1961 mit dem Schwerpunkt Technik gegründet und 2005 um den Schwerpunkt Wirtschaft ergänzt. Jedes Jahr bereitet es ca. 300 internationale Studierende auf ein fachgebundenes Studium in Deutschlad vor. Zusätzliche Kurs- und Prüfungsformate erweitern die Möglichkeit für Bewerber*innen, ihr gewünschtes Studium in Deutschland beginnen zu können. Kooperationen mit nationalen und internationalen Bildungseinrichtungen tragen dazu bei, dass das internationale Netzwerke des Studienkollegs kontinuierlich wächst. Als Partner im Projekt VORsprung wirkt das Studienkolleg darüber hinaus aktiv an der Digitalisierung der Lehre mit. 

Leitung

N. N.

Leiter des Studienkollegs

studienkolleg@tu-berlin.de

+49 30 314 72402

Raum EB 519
Raum EB 521A

Unterricht

Den Unterricht im Studienkolleg erteilen qualifizierte und motivierte Dozentinnen und Dozenten. Sie sorgen dafür, dass internationale Studierende eine optimale Vorbereitung auf die Feststellungsprüfng (FSP) und das anschließende Fachstudium erhalten. Der regelmäßige Besuch aller Unterrichtsveranstaltungen ist für die Studierenden Pflicht. Die Leistungen aus dem einjährigen Unterricht haben bei der Abschlussprüfung ein starkes Gewicht. Der Unterricht umfasst wöchentlich etwa 30-32 Stunden und dauert im Wintersemester von September bis Januar, im Sommersemester von Februar bis August. Für den Unterricht stehen Hilfsmittel wie Computer, Demonstrations- und Übungsgeräte sowie Literatur zur Verfügung.

Dozentinnen und Dozenten

Dozent*innenUnterrichtetes FachPosition
Artun, EmreMathematik 
Brlečić-Layer, Mareike, Dr.Deutsch als Fremdsprache 
De Filippis, BrunoEnglisch 
Dorschel, ErhardMathematik, Physik 
Gorsic, AnaDeutsch als Fremdsprache 
Gräbner, Nils, Dr.Physik 
Guschel, SylvieDeutsch als Fremdsprache 
Hildebrandt, RobertMathematik, Physik 
Hornig, Sylwia, Dr.Physik, Mathematik 
Janiszewski, ConstanzeMathematik, Physik 
Khoshnevis, ArsalanPhysik 
Kneer-Werner, RoswithaChemie 
Kümritz, ReinhardMathematik 
Kunze, ThomasDeutsch als Fremdsprache 
Lofink, Paul, Dr.Mathematik 
Manya, Ndjeka Esther, Dr.Informatik, Mathematik 
Neemann, Klaus, Dr.PhysikFachleiter
Neubauer, JankaDeutsch als Fremdsprache, Englisch 
Novak, Hans-Joachim, Dr.  
Özdemir, IlerMathematik, InformatikFachleiter
Padberg, JeannetteDeutsch als Fremdsprachekomm. Fachleiterin
Reese, AndreasMathematik, Deutsch als Fremdsprache 
Repp, KatjaWirtschaftslehre 
Schilling-Bartetzko, Susanne, Dr.ChemieFachleiterin
Schulz, KarstenWirtschaftslehreFachleiter
Schulze, Sven, Dr.Wirtschaftsgeschichte 
Titz, EwaDeutsch als Fremdsprache 
Unterberger, SonjaMathematik 

Kooperationen

Fachhochschule für Technik und Wirtschaft (HTW)

Seit 1993 besteht eine Kooperation mit der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW). Die Kooperation ermöglicht Bewerberinnen und Bewerbern der HTW, die keine direkte Hochschulzugnagsberechtigung haben, unter bestimmten Voraussetzungen den Besuch des Studienkollegs der TU Berlin.

Ägypten

Am 18. Juni 2018 wurde der Kooperationsvertrag zum Aufbau und Betrieb des Studienkollegs Ägypten des Goethe-Instituts Kairo in Kooperation mit der Technischen Universität Berlin unterzeichnet. Das Programm ermöglicht es, jungen Schulabsolventinnen und Schulabsolventen aus der Region Nordafrika und Nahost, am Goethe-Institut Kairo das Studienkolleg im Schwerpunktkurs Technik zu absolvieren und dadurch eine fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung zu erlangen. Die Teilnehmenden erhalten neben 15 Semesterwochenstunden Deutschunterricht auch Mathematik-, Chemie-, Physik- und Informatikunterricht auf Deutsch. Die Feststellungsprüfung wird ab Juli 2019 von der Technischen Universität Berlin in Kairo abgenommen. 

Projekte

VORsprung

Im Projekt VORsprung wird ein digitales Vorbereitungsprogramm entwickelt, das es Studieninteressierten ermöglicht, sich im Heimatland auf ein MINT-Studium in Deutschland vorzubereiten. Das Programm richtet sich an internationale Schulabsolvent*innen mit Deutschkenntnissen auf B2-Niveau, die über keine direkte Hochschulzugangsberechtigung für Deutschland verfügen. VORsprung kann zeit- und ortsunabhängig absolviert werden und geht auf die individuellen Bedürfnisse der Lernenden ein. Neben sprachlichen und fachlichen Inhalten (Deutsch, Mathematik, Informatik, Physik, Chemie) kommt der Vermittlung kultureller Aspekte und studienvorbereitender Maßnahmen eine wichtige Rolle zu. Dabei stehen speziell ausgebildete Tutor*innen den Lernenden zur Seite. Die Teilnehmenden werden während des achtmonatigen Programms sprachlich C1-Niveau erreichen und sowohl auf das klassische Format der Feststellungsprüfung (FSP) als auch auf den geöffneten, alternativen Hochschulzugang vorbereitet.

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
Goethe-Institut
Ruhr-Universität Bochum
Fachhochschule Aachen
Internationales Studien- und Sprachkolleg, Johannes Gutenberg Universität Mainz
FernUniversität in Hagen

Kontakt

Einrichtung Studienkolleg
Gebäude Erweiterungsbau
Raum EB 519
Adresse Straße des 17. Juni 145
10623 Berlin
Sprechzeiten SekreariatMo, Mi, Fr 10.00 - 12.00 Uhr, Di 14.00 - 15.30 Uhr