Internationales
© Christoph-Reupke, Olaf
Häufig gestellte Fragen - FAQs

Obwohl wir so viele Informationen wie möglich zum Thema Austausch an der TU Berlin auf unserer Website zur Verfügung stellen, kommt es doch immer wieder zu den selben Fragen.

Wir haben deshalb an dieser Stelle unsere FAQs mit den entsprechenden Antworten auf einen Blick für Sie zusammengestellt.

Wie kann ich Austauschstudierende*r an der TU Berlin werden?

Um als Austauschstudierende*r an der TU akzeptiert zu werden, ist eine Kooperation zwischen der TU Berlin und Ihrer Heimathochschule die zwingende Voraussetzung.
Außerdem müssen Sie von Ihrer Heimathochschule für den Austausch bis zu einer bestimmten Frist nominiert werden und Ihre Anmeldung bei uns unter Einhaltung der Bewerbungsfrist in Mobility-Online anlegen.
Mehr Infos zur Bewerbung finden Sie hier.

Welche Unterlagen muss ich zur Bewerbung bei der TU Berlin einreichen?

  • ERASMUS/Europa: Bewerbungsprozess
  • Übersee: Bewerbungsprozess

    Die Bewerbungsunterlagen sind ueber unser Bewerbungsportal Mobility-Online zu erstellen, bzw. hochzuladen. Ein Post- oder Emailversand der Unterlagen ist nicht notwendig. 

Bis wann muss ich nominiert werden und meine Bewerbung einreichen?

  • Nominierungszeitraum:
    für Austausch im Wintersemester - 1. bis 30. April
    für Austausch im Sommersemester - 1. bis 31. Oktober
     
  • Bewerbungsfristen:
    für Austausch im Wintersemester - 1. Juni
    für Austausch im Sommersemester - 1. Dezember

Kann ich auch als Free-Mover an der TU Berlin studieren?

Nein, die TU Berlin akzeptiert leider keine Free-Mover (siehe erste Frage).
Aber Sie können sich eventuell als Nebenhörer*in anmelden. Fragen zur Nebenhörerschaft stellen Sie bitte hier: nebenhoerer(at)studsek.tu-berlin.de

Muss ich Deutsch sprechen können, wenn ich an der TU Berlin studieren möchte?

Ja, denn fast alle Kurse werden auf Deutsch angeboten!

Es ist daher sehr wichtig, dass Ihr vor Eurem Austausch an der TU Berlin, einen Deutschkurse belegt. Wichtig: Als ERASMUS Studierende müsst Ihr bei Eurer Bewerbung Deutschkenntnisse mindestens auf dem Niveau A2 nachweisen!

Bietet die TU einen vorbereitenden Deutschkurs an?

Ja, für Austauschstudierende bietet die Zentraleinrichtung Moderne Sprachen (ZEMS) einen knappen Monat vor Semesterbeginn einen vorbereitenden Deutschkurs an.
ERASMUS-Studierende können an diesem Kurs nur ab B1 teilnehmen. Austauschstudierende aus Übersee schon mit niedrigerem Niveau. 

Wie finde ich eine Wohnung?

Die Wohnheimsituation und der Wohnungsmarkt sind in Berlin seit einigen Jahren sehr angespannt.
Deshalb können wir nur raten, dass Sie sich frühzeitig um eine Unterkunft kümmern. Entweder Sie bewerben sich auf einen unserer Wohnheimplätze für Austauschstudierende vom studierendenWERK Berlin oder Sie suchen sich eine alternative Wohnmöglichkeit

Wann sollte ich in Berlin ankommen?

Falls Sie an dem Prä-Semester Deutschkurs teilnehmen wollen, kommen Sie am besten kurz vor der Informationsveranstaltung für die Kursteilnehmenden an (also Anfang März im Sommersemester und Anfang September im Wintersemester).
Ansonsten sollten Sie kurz vor der Orientation ankommen (also Anfang April im Sommersemester und Anfang Oktober im Wintersemester).
So haben Sie vor dem Vorlesungsbeginn genug Zeit, alle Formalitäten zu erledigen, sich in Berlin und an der TU Berlin zu orientieren und eventuell eine Wohnung zu finden.
Die wichtigsten Eckdaten finden Sie auf unserer Termine-Seite.

Wer sind meine Ansprechpersonen, wenn ich Fragen zu meinem Austausch habe?

Wenn Sie im Rahmen eines Austauschprogramms an die TU Berlin kommen finden Sie Ihre Ansprechpersonen hier
 

Wo finde ich die Kurse, die an der TU Berlin angeboten werden?

Auf unserer Website finden Sie generelle Informationen zur Kurssuche.

Bei spezfischen Fragen zu einzelnen Kursen, wenden Sie sich bitte direkt an die Studienfachberatungen in den Fakultäten. 

Wieviel Geld sollten Austauschstudierenden in Berlin zur Verfügung haben?

Die anfallenden Kosten für einen Austauschaufenthalt in Berlin hängen vom persönlichen Livestyle der Studierenden ab. Man kann aber eine grobe monatlicheSchätzung angeben:

Eimalig pro Semester zu zahlen:

  • Semesterbeitrag (Austauschstudierende sind von der Zahlung der Verwaltungsgebühr von 50€ befreit):
    ca. 260 € (beinhaltet das Semesterticket von ca. 200 € für den Transport mit öffentlichen Verkehrsmitteln der BVG im ABC-Bereich in Berlin während des gesamten Semesters)

Bitte reisen Sie nur an, wenn Sie absolut sicher sind, den Aufenthalt finanzieren zu können!

Können Austauschstudierende auch arbeiten?

Generell ist das möglich, aber es gibt bestimmte Regelungen: Ausländische Studierende dürfen 120 Tage bzw. 240 halbe Tage im Jahr einer Erwerbstätigkeit nachgehen. Mehr Infos zum Thema jobben finden Sie hier.