Internationales

Anschubfinanzierung für Kooperationen mit Partner*innen im Globalen Süden

Bitte beachten Sie, dass der Call 2022 bereits beendet ist.

Die Technische Universität Berlin schreibt seit 2019 jährlich Anschubfinanzierung für Kooperationen mit Partnern im Globalen Süden aus. Vor dem Hintergrund des Leitbilds der TU Berlin und in Anbetracht ihrer Verantwortung für Nachhaltigkeit, exzellente sowie innovative Forschung, richtet sich die Ausschreibung der Mittel an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TU-Berlin, welche neue Projekte initiieren und Kooperation mit Partner*innen im Globalen Süden vertiefen wollen.

Was wird gefördert?

Förderfähig im Rahmen dieser Ausschreibung sind Kooperationen mit Partnerinstitutionen, die in einem Land ansässig sind, das auf der OECD-DAC-Liste der Entwicklungsländer und -gebiete steht. Partner können je nach Vorhaben Universitäten, Forschungseinrichtungen, NGOs oder öffentliche Einrichtungen sein. Firmen können als zusätzliche Partner in das Vorhaben involviert sein. Reise- und Aufenthaltskosten von Firmenangehörigen sind jedoch nicht förderfähig. Besonders gefördert werden Projekte, welche angelehnt an die Agenda 2030 der Vereinten Nationen und die 17 Nachhaltigkeitsziele (SDGs) Antworten auf globale Herausforderung suchen.

Die Berücksichtigung und Beteiligung von Nachwuchswissenschaftler*innen an der TU Berlin sowie im Globalen Süden ist ausdrücklich erwünscht. Gerne können daher Promovierende und Post-Docs in den Antrag/das Projekt eingebunden werden. Jedoch sollten die aus der Anschubfinanzierung resultierenden Projektanträge und Kooperation langfristig an einem Fachgebiet der TU Berlin angesiedelt sein.

Die finanzielle Unterstützung soll explizit einen Drittmittelantrag als Folge haben. Das gegenseitige Kooperationsinteresse sollte durch ein Unterstützungsschreiben von den Partnerinstitutionen belegt werden

Förderfähige Ausgaben

Das Gesamtfördervolumen der Ausschreibung beträgt €30.000. Folgende Mittel können in einer Höhe von bis zu max. €.6.000 pro Projekt an der TU Berlin beantragt werden:

  1. Reise- und Aufenthaltskosten für Ihre Reise zu den Partnern,
  2. Reise- und Aufenthaltskosten Ihrer Gäste aus dem Globalen Süden in Berlin,
  3. Vorbereitungsworkshops für die Entwicklung von Projektideen/ die Ausarbeitung eines Projektantrags.

Weitere Details finden Sie in der Ausschreibung 2022 (seit dem 1. März 2022 geschlossen), sowie dem dazugehörigen Antragsformular 2022. Die nächste Ausschreibung wird voraussichtlich Anfang 2023 veröffentlicht.

Unter "Anschubfinanzierung Globaler Süden: Geförderte Projekte" haben wir die zur Förderung ausgewählten Vorhaben sowie die durch Anschubfinanzierung implementierten Projekte der Ausschreibungen 2019, 2020 und 2022 zusammengefasst.

Geförderte Projekte

Kontakt

Grietje Zimmermann

Referatsleitung, Projektkoordination, Kooperation Globaler Süden

ip@international.tu-berlin.de

+49 30 314-29762

Einrichtung Internationale Projekte
Raum H 2021

Sandra Hornoff

Kooperation Globaler Süden, Projektkoordination G-WAC

ip@international.tu-berlin.de

+49 30 314-21560

Einrichtung Internationale Projekte
Raum H 2022

Max César Vidal Carranza

Kooperation Globaler Süden, Projektkoordination TRAJECTS

ip@international.tu-berlin.de

+49 30 314-20051

Einrichtung Internationale Projekte
Raum H 2022