Innovationsökonomie

News

Alle News

im-jaich gewinnt Deutschen Tourismuspreis: Nachhaltigkeit und Innovation vereint!

im-jaich Wasserwelten räumen den Deutschen Tourismuspreis 2023 ab

Bielefeld/Kappeln, 23. November 2023

Das Unternehmen im-jaich ist für seine nachhaltigen Urlaubswelten an der Nord- und Ostsee mit dem ersten Platz des
Deutschen Tourismuspreises ausgezeichnet worden. Das Familienunternehmen hat die Jury in den Bewertungskriterien
Innovationsgrad, soziale, ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit von allen 73 Bewerbungen am meisten überzeugt. Als
zentrale Besonderheit wurde dabei die Kombination von Yachthäfen, Hotels und Ferienanlagen hervorgehoben, wodurch die
strukturellen Voraussetzungen für ganz neue Urlaubswelten geschaffen werden – wie z. B. Suiten, die auf Pfählen mitten im
Yachthafen stehen, oder Uferhäuser, deren Terrassen über den Schilfgürtel ragen. Von zentraler Bedeutung für das Team von
im-jaich ist dabei ein sensibler Umgang mit der Umwelt.

Fokus auf nachhaltigen Tourismus

„Wir freuen uns riesig über diese Anerkennung! Seit mehr als 20 Jahren ist es unser Anspruch mit unserem Unternehmen und
Projekten nicht nur unseren Gästen schöne Urlaubserlebnisse zu ermöglichen, sondern auch einen Beitrag für einen gelin-
genden Umweltschutz zu leisten.“, fasst Till Jaich, Geschäftsführer der im-jaich Wasserwelten, seine Motivation zusammen.
Das Familienunternehmen hat ein vielschichtiges Konzept entwickelt, um seine Urlaubsdestinationen ganzjährig nachhaltig
zu bewirtschaften. „Die Kombination zwischen Häfen und Hotels streut das Risiko, bietet viele Synergien – und bringt unge-
mein viel Spaß!“, sagt Hans Jaich, ebenfalls Geschäftsführer des Familienunternehmens. Dieses wegweisende Projekt über-
zeugte die Jury insbesondere durch einen starken Fokus auf Nachhaltigkeit und kontinuierliche Bemühungen zur Minimierung
des ökologischen Fußabdrucks.

Wissenschaftliche Kooperation mit HSBA Hamburg und TU Berlin

Bemerkenswert ist die Verzahnung des betrieblichen Nachhaltigkeitsmanagements mit einer wissenschaftlichen Forschungs-
praxis. In Kooperation mit Prof. Knut Blind von der Technischen Universität Berlin und Prof. Sarah Jastram von der Hamburg
School of Business Administration nutzen Till und Hans Jaich Ihre Firma als Real-Labor um zu erforschen, wie Unternehmen
das umweltrelevante Verhalten von Gästen, Lieferanten und Mitarbeitenden beeinflussen und so zu einem sozial-ökologi-
schen Wandel beitragen. Erste Forschungsergebnisse wurden bereits in internationalen Fachjournals veröffentlicht.
Die beiden Unternehmer sehen den Preis als Ansporn, den eingeschlagenen Weg weiterzuverfolgen. „Wir sind dankbar und
fühlen uns geehrt. Der Preis ist eine Anerkennung der leidenschaftlichen Leistung des gesamten Teams und soll uns auch
Ansporn sein für die Aufgaben, die vor uns liegen. Denn wir sind uns bewusst, dass wir erst am Anfang des Weges stehen.“
betonen die beiden.

Informationen zum Wettbewerb

Mit dem Deutschen Tourismuspreis prämiert der Deutsche Tourismusverband jedes Jahr zukunftsweisende Produkte und
Projekte im Deutschlandtourismus. Aus 73 Bewerbern haben es zehn Kandidaten zum Online-Pitch vor der Jury geschafft.
Fünf Projekte wurden für das Finale nominiert. Neben drei Jurypreisen wurde auch dieses Jahr ein ADAC-Publikumspreis ver-
liehen. Die Preisträger wurden am 23. November 2023 auf dem Deutschen Tourismustag in Bielefeld ausgezeichnet.
Das gesamte im-jaich-Team ist stolz auf diese bedeutende Anerkennung und wird sich weiterhin leidenschaftlich für Nachhal-
tigkeit und Innovation im Tourismussektor einsetzen.

Über im-jaich

Das Familienunternehmen betreibt neun Yachthäfen und innovative Behebungen an Deutschlands Küsten. Dazu gehören
auch ein Werftbetrieb, eine Segelschule und Gastronomie.