Informations- und Kommunikationsmanagement
Informations- und Kommunikationsmanagement

Green IT und Nachhaltiges Informationsmanagement

Die zunehmende Verbreitung und Nutzung von Informations- und Kommunikations-technologien (IKT) und darauf aufsetzender Dienstleistungen führt neben ökonomischen auch zu einer wachsenden Bedeutung ökologischer und sozialer Fragestellungen für Organisationen der IKT (IKT-Dienstleister, Hardware- und Softwarehersteller). Diese ergeben sich insbesondere aus dem Energieverbrauch der IKT und daraus resultierender CO2-Emissionen (2% der weltweiten Emissionen), der globalen Abfallproblemtaik durch Elektroschrott und fehlendem Recycling, der Knappheit und Verteuerung notwendiger Ressourcen und glechzeitig ansteigender Informationsmengen und -bedarfe. 
Dem gegenüber steht der gesellschaftliche Wunsch nach ökologisch- und sozial-verträglichen Produkten und Dienstleistungen. Die aktuelle Diskussion um „Green IT“ kann als Indikator eines langfristigen Trends verstanden werden, wie er in anderen industrialisierten Branchen z. B. der Energiebranche bereits weit fortgeschritten ist. Noch allerdings fehlt der IKT-Branche ein strukturiertes Rahmenkonzept, das die verschiedenen, ökonomischen, ökologischen und sozialen Sichtweisen des Themas integriert und als Orientierungshilfe für das IKT-Management und die Politik dienen kann.

Die Forschungsarbeiten am Lehrstuhl konzentrieren sich dabei auf die folgenden Themenschwerpunkte:

  • Managementkonzepteim Rahmen von Green IT
  • Potenziale und Wettbewerbsvorteile durch nachhaltiges IT-Management
  • Strategisches Alignment von Green IT
  • Entwicklung von Scorecards und Reifegradmodellen
  • Nachhaltigkeitsreporting (Elemente, Kennzahlen, Indikatoren, KPIs)

Publikationen

2013

Drenkelfort, G., Pröhl, T., Koray, E., Frank, B., & Zarnekow, R. (2013). "Energiemonitoring im IKT-Umfeld - Standards und Trends" in Proceedings 15. Tagung der Fachgruppe Betriebliche Umweltinformationssysteme (5. BUIS Tage), Oldenburg, 24. April 2013 - 26. April 2013 .