Industrielle Informationstechnik
Design Heuristics

Projekt-Beschreibung

Das Projekt Design Heuristics ermöglicht Designer*innen, künftig bessere Produkte zu gestalten, indem sie leichter auf Erfahrung anderer Produktentwickler*innen und aktueller Design for X Richtlinien zugreifen können. Heuristiken sind einfache Regeln, die sich aus dem Erfahrungswissen von Produktentwickler*innen ergeben. Solches Erfahrungswissen liegt häufig implizit in den menschlichen Wissensträgern vor und wird persönlich an Mitarbeiter*innen weitergegeben. Eine Besonderheit bilden dabei Design for X Richtlinien, die allgemein gültiges implizites Wissen in Form von Standards und Richtlinien explizieren und wissenschaftlich absichern.

Zielstellung:

Im Rahmen des DFG geförderten Projekts wird ein Beschreibungsstandard für Design Heuristiken entwickelt, mit Hilfe dessen künftig Design Heuristiken standardisiert aufgenommen und somit gesammelt und Nutzer*innen zielgruppengerecht dargestellt werden können.

Zur Aufnahme und Darstellung der Heuristiken wird zudem eine App entwickelt, in der darüber hinaus auch die Wirkzusammenhänge der Heuristiken dargestellt werden.

Herausforderungen: 

Design Heuristiken und DfX guidelines werden von Individuen und Wissenschaftler*innen in unterschiedlicher Form festgehalten. Wichtiges Erfahrungs- und Designwissen wird dadurch doppelt in wissenschaftlichen Papern aufgenommen, weil kein Vergleich der Richtlinien und Heuristiken gegeben ist. Zudem wird der Wissenstransfer von Forschung in die Praxis und von einzelnen Designer*innen untereinander somit erschwert.

Lösungen:

Mit Hilfe von Experteninterviews wird ermittelt welche Informationen zum Verständnis einer Heuristik bzw. Richtlinie zwingend und welche optional benötigt werden. Diese werden anschließend in einen Beschreibungsstandard übersetzt. Mit Hilfe des Standards werden erste Richtlinien aus der Fachliteratur in einer Datenbank gesammelt.

Die Richtlinien werden anschließend in einer Web-Applikation für User dargestellt. Darüber hinaus werden diese eigene Heuristiken eintragen können.

Erste Ergebnisse:

Es wurden ausführliche Experteninterviews mit Industrie und Lehre durchgeführt. Ausgehend davon wurde ein Beschreibungsstandard abgeleitet. Daneben wurde bereits ein erster clickable prototype der Web-Anwendung entwickelt.

    

Ansprechpartner

Gerald Albert Kremer

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

kremer@tu-berlin.de

+49 (0)30 314 27750

Einrichtung Industrielle Informationstechnik
Sekretariat PTZ 4
Gebäude Produktionstechnisches Zentrum (PTZ)
Raum PTZ 520
Adresse Pascalstraße 08. SE
10587 Berlin

Laufzeit

Januar 2021 - August 2023

Fördermittelgeber