Fachgebiet Grundbau und Bodenmechanik

Numerische Verfahren in der Geotechnik

6 ECTS

Vorlesung und Praktikum im Sommersemester.
Wahlpflichtmodul.

Kurzbeschreibung

Die Studierenden erwerben vertiefte theoretische und praxisbezogene Kenntnisse auf dem Gebiet der numerischen Verfahren und deren Anwendung in der Geotechnik. Sie sind in der Lage komplizierte Grundbauwerke rechnergestützt zu modellieren, den Einfluß der Belastungsgeschichte auf die Wechselwirkung zwischen Bauwerk und Baugrund zu verstehen, und diesen mit dem jeweiligen numerischen Verfahren umzusetzen. Die Studierenden erlernen und trainieren in kleinen Gruppen am Rechner die Anwendung von FEMSoftware an konkreten Beispielen aus der Praxis, und sind qualifiziert in Planungsbüros zukünftige anspruchsvolle Aufgabenstellungen zu lösen. Praxiserfahrung und Umsetzung der Kenntnisse in einem Bauvorhaben erwerben die Studierenden bei der Bearbeitung des Projektes.

Inhalt

  • Grundlagen der nichtlinearen Finite Elemente Methode
  • Besonderheiten der Geotechnik
  • Exkurs Kontinuumsmechanik
  • Stoffliche Modellierung des Baugrundverhaltens
  • Numerische Implementierung und Vergleich nichtlinearer Stoffgesetze
  • Anfangszustand des Baugrunds
  • Simulation von Bauzuständen