Technische Universität Berlin

Gründungsförderung und Transfer

High-Tech-Ausgründungen mit dreifach positiver Wirkung für eine nachhaltige Zukunft

Die Technische Universität Berlin (TU Berlin) ist eine der führenden Gründerhochschulen in Deutschland und kann auf jahrzehntelange Erfahrung und die erfolgreiche Entwicklung einer systematischen Gründungsförderung zurückblicken. Als Universität mit Forschung und Lehre auf internationalem Spitzenniveau und einem breiten naturwissenschaftlich‐technischen und geisteswissenschaftlichen Spektrum legt sie einen Schwerpunkt auf technologieorientierte Ausgründungen. Die Tradition im Bereich Gründen reicht bis in die 1980er-Jahre zurück, als die Universität das erste Gründungszentrum Deutschlands, das Berliner Innovations- und Gründerzentrum, initiierte. Die systematische Weiterentwicklung des Bereichs seit den Nullerjahren führte zu dem erfolgreich etablierten Dreiklang aus Lehre und Forschung im Bereich Entrepreneurship sowie universitätseigene High-Tech-Gründungsförderung. Heute nimmt sie als gründungsaktivste Hochschule in Berlin-Brandenburg eine Führungsrolle bei der Entwicklung Berlins als Start-up-Stadt ein.

Nachhaltige Ausgründungen mit „Triple Impact“ zum Nutzen der Gesellschaft

Die Universität hat sich das Ziel gesetzt, ihre Gründungsaktivitäten weiter auszubauen. Getreu dem Ansatz des Nutzens für die Gesellschaft, setzt sie dabei als öffentliche Einrichtung einen starken Fokus auf Nachhaltigkeitsaspekte. Gründende müssen nicht nur die Wirtschaftlichkeit Ihrer Idee beweisen, sondern darüber hinaus auch Anforderungen an den sogenannten „Triple Impact“ erfüllen. Das bedeutet, dass Ausgründungen gleichzeitig wirtschaftlich, ökologisch und sozial sein sollten. Hier möchte die Universität deutschlandweit und auch international Standards setzen, wie Entrepreneurship in der Zukunft aussehen kann.

Zukunftsgerichteter Ausbau der Gründungsaktivitäten durch Transferprojekte

Das Centre for Entrepreneurship (CfE) der TU Berlin bündelt seit 2010 die gründungsbezogenen Aktivitäten und ist eines der führenden Gründerzentren in der deutschen Hochschullandschaft. Es ist Anlaufpunkt für Gründungsinteressierte und stellt die universitäre Schnittstelle zu Unternehmen, Fördermittelgebenden, Investor*innen sowie anderen Gründungszentren dar. Ausgründungen aus der Wissenschaft sind zu einem wichtigen Faktor im Technologietransfer geworden, bei der das in der Lehre übertragene Wissen und die in der Forschung entstandenen Erkenntnisse direkt in die Anwendung überführt werden. Dazu trägt unter anderem die im Januar 2019 eröffnete Innovationsplattform EINS am Campus Charlottenburg bei. Sie bietet Arbeitsplätze, eine Prototypenwerkstatt, Büro- und Seminarräume, ein Café sowie eine Eventfläche, um die Idee des Technologietransfers direkt im Herzen von Berlin lebendig werden zu lassen. Die EINS bringt Forschende und deren wissenschaftliche Erkenntnisse mit Akteur*innen aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft zusammen. Ziel ist es, transdisziplinär an unternehmerischen Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft zu arbeiten und gemeinsam einen gesellschaftlichen Mehrwert zu schaffen.

TU Berlin bietet vielfältige und individuelle Unterstützung für gründungsinteressierte Universitätsangehörige

Die TU Berlin fördert Universitätsangehörige durch vielfältige und individuelle Unterstützungsangebote bei der Unternehmensgründung und kann dabei eine hohe Selektions- und Betreuungskompetenz vorweisen. Gründungsinteressierte werden von Expert*innen im Bereich Gründung beraten und absolvieren praxisorientierte Qualifizierungsprogramme. Darüber hinaus erhalten sie etwa ein Mentoring durch Professor*innen, Kontakte zu internen und externen Partner*innen, eine Beratung zu Stipendien und anderen Unterstützungsmöglichkeiten sowie Zugriff auf Geräte und Räumlichkeiten. Gleichzeitig wird an der TU Berlin auf theoretischer Ebene die Thematik sowohl durch intensive Forschung zu Entrepreneurship weiterentwickelt sowie in erstklassiger Lehre an die Studierenden weitergegeben. Der Masterstudiengang Innovation Management und Entrepreneurship ist dabei der beliebteste weiterführende Studiengang der TU Berlin und sogar in ganz Mitteleuropa. Diese Kombination aus akademischer Lehre, Spitzenforschung und Serviceleistungen der Gründungsförderung erzeugt ein großes Innovations- und Transferpotenzial und zeichnet die Technische Universität Berlin im Bereich Gründen aus.

Sekretariat AM1, Abt. VA
Adresse Hardenbergstr. 38
10623 Berlin