Koordinationsbüro für Frauenförderung und Gleichstellung

Veröffentlichungen des KFG

Das Koordinationsbüro für Frauenförderung und Gleichstellung (KFG) gibt monatlich einen Newsletter heraus. In diesem Newsletter finden Sie Neuigkeiten aus der TU Berlin und dem KFG, Lesehinweise zu den Themen Wissenschaft, Gleichstellung und Diversity sowie Hinweise auf interessante Stellenausschreibungen und Veranstaltungen.

Sie können den Newsletter hier abonnieren.

Falls Sie gleichstellungsrelevante Veranstaltungen, Meldungen oder Ausschreibungen haben, die Sie in diesem Newsletter veröffentlichen wollen, können Sie uns gerne eine E-Mail an lisa.schubert@tu-berlin.de schicken.

Zur aktuellen Ausgabe Dezember 2023

Vergangene Ausgaben

November 2023

September 2023

August 2023

Juli 2023

Juni 2023

Mai 2023

April 2023

Januar/Februar 2023

März 2023

Das Magazin 'news - GENDER | POLITIK | UNIVERSITÄT' richtet sich an alle frauen- und gleichstellungspolitisch Interessierten. Mit einem hochschul- oder wissenschaftspolitischem Schwerpunktthema informiert die 'news' über aktuelle Trends und Entwicklungen sowie rund um die TU Berlin. Die neue Ausgabe erscheint 2023 zum Thema Entgeltgerechtigkeit.

Gleichstellungsarbeit an der TU wird durch viele Akteur*innen getragen und realisiert. Das Koordinationsbüro für Frauenförderung und Gleichstellung vereint Förderprogramme, Informations- und Beratungsmöglichkeiten im Bereich der Chancengleichheit.

Lisa Schubert

Mitarbeit, Koordinationsbüro für Frauenförderung und Gleichstellung

lisa.schubert@tu-berlin.de

+49 30 314-76957

Pronomensie/keine
RaumH 1108

blog.it - Feminismus trifft auf Internet (2017)

Feminismus war nie ein starres Konzept und wird es auch nicht werden. Das spiegelt sich zum einen darin wieder, dass er von seinen Unterstützer*innen verschieden ausgelegt wird und dass es unter Feminist*innen vielfach Kontroversen gibt. Aber natürlich geht der Feminismus auch mit der Zeit und mit jeder neuen gesellschaftlichen Entwicklung muss die Frage gestellt werden, wo und wie feministische und gleichstellungsrelevante Themen einwirken (können).