Exzellenzcluster - interner Call for Proposals für Forscher*innen der TU Berlin

Reichen Sie Ihre Ideen bis zum 15. Mai 2022 ein.

Die TU Berlin möchte in der nächsten Förderperiode (2026–2032) für die erste Förderlinie der Exzellenzstrategiedes Bundes und der Länder zur Förderung von Wissenschaft und Forschung an deutschen Hochschulen zusätzlich zu den bestehenden ein neues Exzellenzcluster beantragen. Das Präsidium der TU Berlin freut sich über Ideeneinreichungen bis zum 15. Mai 2022 von Professor*innen der TU Berlin.

Gesucht werden vor allem Ideen für ein Exzellenzcluster, das

  • einen Forschungsschwerpunkt in den Ingenieurwissenschaften und der Technologieentwicklung hat,
  • Konzepte zur Interaktion und zum Transfer in die Gesellschaft entwickelt,
  • ein globales Forschungsziel im Themenbereich Nachhaltigkeit verfolgt und/oder sich mit Fragen des Klimawandels befasst,
  • inter- und transdisziplinär ist
  • sowie mehrere Fakultäten der TU Berlin einbezieht.

Wichtig ist darüber hinaus, dass sich die eingereichten Ideen ausreichend von den drei bestehenden Exzellenzclustern oder von bereits geplanten Initiativen unterscheiden. Daher sollen folgende Themen ausgeschlossen werden:

  • Themen, die bereits in MATH+, UniSysCat oder SCIoI vertreten sind
  • Themen mit dem Schwerpunkt Materialwissenschaften
  • Themen, die sich mit der Wechselwirkung von Wasser und Klima befassen.

Sie möchten sich an dem Call for Proposals beteiligen?

Bitte wenden Sie sich an Anika Rehder vom Team Task Force Exzellenzstrategie, um eine Vorlage für die Ideenskizze zu erhalten.

Ihr Vorschlag wird von einem Fachkollegium begutachtet. Die Rückmeldung dazu erfolgt bis Ende Juni 2022.

Es gelten die Regeln und Vorschriften der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Diese sind zu finden unter: https://www.dfg.de/foerderung/programme/exzellenzstrategie/.

Kontakt:

Anika Rehder
Wissenschaftliche Referentin Task Force Exzellenzstrategie
Tel.: +49 (0)30 314-22961
E-Mail: anika.rehder(at)tu-berlin.de