Technische Universität Berlin

Das Forschungsprofil der Technischen Universität Berlin

Ein Architekt und sein Modell © Philipp Arnoldt

Zum Nutzen der Gesellschaft

Mitten in der deutschen Hauptstadt werden an der TU Berlin Ideen für die Zukunft entwickelt. Im Fokus steht dabei, Wissenschaft und Technik zum Nutzen unserer Gesellschaft weiterzuentwickeln. Die Basis hierfür bilden sechs charakteristische Forschungsschwerpunkte.

„Crossing Boundaries toward an Integrated Research Environment“ © Felix Noak

Technische Universität Berlin erstmals Exzellenzuniversität

Besonderes Datum: Gemeinsam mit ihren drei Partnerinnen FU Berlin, HU Berlin und Charité errang die TU Berlin im Exzellenzstrategie-Wettbewerb am 19. Juli 2019 den begehrten Titel. Als Berlin University Alliance setzen sie nun gemeinsam ihr Konzept eines integrierten Forschungsraumes um.

Pat Treusch im Gespräch mit weiteren Person © Felix Noak

Forschen im Verbund

Die Zeiten des einsamen Forschens im Elfenbeinturm sind lange vorbei. Viele komplexe Fragestellungen lassen sich häufig nur gemeinschaftlich lösen. Die Verbundforschung gewinnt daher weltweit immer mehr an Bedeutung - auch an der TU Berlin.

Icon Open Science © Janine Rülicke

Die Zukunft wissenschaftlichen Arbeitens

Die TU Berlin versteht Open Science als einen wichtigen Bestandteil guter wissenschaftlicher Praxis. Mit dem offenen Zugang zu Wissen und Wissenschaft, ihren Publikationen, Daten und Software soll eine höhere Transparenz, Effizienz sowie Sichtbarkeit und eine damit einhergehende Qualitätsverbesserung und Steigerung des Vertrauens in Wissenschaft und Forschung erreicht werden.