Abteilung III - Finanzen

Sachkonten an der TU Berlin

Kontenplan

Kosten werden in verschiedene Sachkonten unterteilt. Die Unterteilung erfolgt nach einem hierarchischem Muster und wird in Kontenplänen dargestellt.

Der Kontenplan für die TU Berlin basiert auf dem bundeseinheitlichen Kontenrahmen (VKR - mit der zur SAP-Einführung von SAP zur Verfügung gestellten Version Stand März 2008), der durch die Finanzministerkonferenz verbindlich für den Bund und die Länder vorgeben ist. Der VKR wurde in Anlehnung an den Industriekontenrahmens (IKR) entwickelt. Der Vorteil des Industriekontenrahmens und somit letztlich auch des Kontenrahmens der TU Berlin besteht darin, dass durch die Verwendung der 10 Kontenklassen die Erstellung einer Bilanz in Form einer Vermögensübersicht, einer Vermögensänderungsrechnung und einer Finanzrechnung gewissermaßen automatisch herbeigeführt wird.

Aufbau & Struktur des Kontenplans

Die Pflege des Kontenplanes erfolgt im Bereich III A – Finanzen/Management Reporting. Bei Bedarf kann der aktuelle Kontenplan bei Frau Petra Berg-Hoffmann (III FIMA 12) angefordert werden. Zur Kontierung nutzen Sie bitte das Sachkontenhandbuch.

BezeichnungZifferBeispiel
Kontenklasseeinstellig6 - betriebliche Aufwendung
Kontengruppezweistellig60 - Aufwendungen für Material, Energie und sonstige verwaltungswirtschaftliche Tätigkeit
Kontenartdreistellig607 - sonstiger Materialaufwand
Kontovierstellig6070 - sonstiger Materialaufwand und Verwaltungskosten
Unterkontofünfstellighier nicht ausdifferenziert
Sachkontoachtstellig60701000 - Büromaterial

Sachkonten im Kontenplan der TU Berlin

Die systematische und vollständige Darstellung der Kosten erfolgt im achtstelligen Kontenplan der TU Berlin.

Für einzelne Einrichtungen werden gegebenenfalls nicht alle Sachkonten relevant sein. Der überwiegende Teil der Anwender*innen kontiert nur die Erfolgskonten, d.h. die Kontenklassen 5, 6 und 7 sowie die Kontenklasse 0 für alle Anschaffungen von Einzelgegenständen, Geräten und Maschinen mit einem Anschaffungswert von über 410 € (netto) im Einzelfall.

  • Jede Einzahlung ist der Kontenklasse 5 zuzuordnen.
  • Auszahlungen sind den Kontenklassen 6, 7 und gegebenenfalls 0 zuzuordnen.
  • Alle laufenden Betriebs- und Bewirtschaftungskosten einschließlich Beschaffungen von Einzelgegenständen, Geräten und Maschinen bis 410 EUR werden in den Kontenklassen 6 und 7 erfasst.
  • Alle Ausgaben für Geräte, Maschinen und dauerhafte Nutzungsrechte von Software mit Nettoanschaffungskosten von über 410 € im Einzelfall werden in der Kontenklasse 0 erfasst. Sie werden als Anlagevermögen erfasst und mit den entsprechenden Abschreibungswerten den Kosten zugeordnet.

Prinzip des höchsten Einzelwertes

Rechnungen mit mehreren Positionen, d.h. unterschiedlichen Sachkonten, werden für die Erfassung nach Sachkonten nicht in mehrere Buchungen aufgeteilt. Diese Rechnungen werden einem Sachkonto nach dem Prinzip des größten Einzelwertes zugeordnet.
Siehe dazu das folgende Beispiel: Die Position 2 (Folien für Kopierer) hat den höchsten Einzelwert dieser Rechnung und Zuordnung erfolgt über die Kontenart 607 zum Sachkonto 60701000 Büromaterial. Die Auszahlungsanordnung wird mit dem Gesamtbetrag in Höhe von 130,90 € im Sachkonto 60701000 kontiert.

PositionBetrag €Kontenart
Briefumschläge10 €Kontenart 607
Folien für Kopierer60 €Kontenart 607
Druckertoner40 €Kontenart 607
Umsatzsteuer20,90 €Kontenart 260

Kontakt & Standort

Bärbel Bartel

Leitung III FIMA Finanzmanagement

baerbel.bartel@tu-berlin.de

+49 30 314-22343

+49 30 314-79700

Einrichtung Abteilung III – Finanzen
Sekretariat III FI
Gebäude Hauptgebäude
Raum H 8134
Adresse Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
Einrichtung Abteilung III – Finanzen, Finanzmanagement
Sekretariat III FIMA 12
Gebäude Hauptgebäude
Raum H 8133
Adresse Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin

  • Marker  Servicebereich Finanzen