Fakultät III - Prozesswissenschaften

News

Übersicht

    Prof. Dr. Christian Haase übernimmt das neu gegründete Fachgebiet Materials for Additive Manufacturing

    Wir begrüßen sehr herzlich

    Herrn Univ.-Prof. Dr.-Ing. Christian Haase!

    Er leitet seit dem 1. Februar 2024 das neu gegründete Fachgebiet ‚Materials for Additive Manufacturing‘ am Institut für Werkstoffwissenschaften und -technologien der Fakultät III Prozesswissenschaften. Es ist die zweite der neuen TU-Professuren für das Werner-von-Siemens Centre for Industry and Science (WvSC).

    Christian Haase studierte bis 2011 Maschinenbau mit der Vertiefung Werkstofftechnik an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Anschließend folgte seine Promotion (Abschluss 2015) im Bereich Metallkunde und Metallphysik an der RWTH Aachen. Währenddessen erfolgten mehrere Stipendien-geförderte Forschungsaufenthalte (u.a. Monash University, Melbourne, Australien). Von 2016 bis 2024 leitete er die Forschungsbereiche ‚Integrative Werkstoffsimulation‘ und ‚Werkstoffe für die Additive Fertigung‘ im Institut für Eisenhüttenkunde der RWTH Aachen. Während dieser Zeit wurde er in das Junge Kolleg der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste aufgenommen und warb sowohl eine BMBF-geförderte NanoMatFutur-Gruppe als auch einen ERC Starting Grant ein. Beide Projekte wechseln mit ihm an die TU.

    In Forschung und Lehre wird das Fachgebiet insbesondere Werkstoffaspekte bei der additiven Fertigung vertreten. Aktuelle wissenschaftliche Arbeitsbereiche umfassen das Mikrostrukturdesign moderner metallischer und Metallmatrix-Hochleistungswerkstoffe, mehrskalige Werkstoffsimulation, Hochdurchsatz-Werkstoffentwicklung sowie die Kombination aus Experiment, Simulation und maschinellem Lernen zur Werkstoffbeschreibung und -entwicklung.

    Univ.-Prof. Dr.-Ing. Christian Haase

    Univ.-Prof. Dr.-Ing. Christian Haase