ENUnfortunately the webpage is not available in the language you have selected.
Centre for Entrepreneurship

Next-Generation-Electrolysis

Nanostrukturierung, Elektrolyse, Chemische Industrie, Energieeinsparung

Team:
Dr. Denis Bernsmeier
(Promotion, Chemie)

Dr.-Ing. Ralph Krähnert
(Promotion, Verfahrenstechnik)

Dr. Michael Bernicke
(Promotion, Chemie)

Arne Hössner
(M.Sc. Betriebswirtschaftslehre)

Branche:
Chemische Industrie

Mentor:
Prof. Dr. Reinhard Schomäcker & Prof. Dr. Peter Strasser

Fakultät:
Fakultät II – Mathematik und Naturwissenschaften
Institut für Chemie
Fachgebiet: Technische Chemie

Förderung:
EXIST-Forschungstransfer, 01.10.2020 – 31.03.2022

Senkung des Energieverbrauchs der deutschen chemischen Industrie um den Bedarf Berlins.

Unsere Idee

Chlor ist eines der wichtigsten Zwischenprodukte der chemischen Industrie überhaupt. Die Herstellung wird fast ausschließlich auf elektrochemischem Wege über das energieintensive Chlor-Alkali-Verfahren realisiert.

Durch Nanostrukturierung der Elektroden, lässt sich die Effizienz des Verfahrens deutlich verbessern und eine signifikante Energieeinsparung ermöglichen. Das Projekt „Next-Generation-Electrolysis“ zielt auf die technische Nutzbarmachung einer neuartigen Elektrodentechnologie für Chloranoden ab. Die für den Prozess notwendige Zellspannung lässt sich mit der neu entwickelten Technologie, im Vergleich zu kommerziellen Anoden, im Labormaßstab um etwa 30 bis 50 mV senken.

Hochgerechnet auf den aktuellen globalen Chlormarkt entspricht dies Energieeinsparungen in Höhe von ~200 Millionen EUR pro Jahr sowie einer jährlichen Senkung des CO2 Ausstoßes um ~800 000 t.

Die Hauptziele des Projekts sind das Scale-up der entwickelten nanostrukturierten Elektroden im Labormaßstab auf technische Elektroden (2,7 m2) und die Schaffung der Voraussetzungen für eine Firmengründung, d. h. Entwurf und Entwicklung eines Geschäftsplans.