Automotive Engineering

Prof. Dr. rer. nat. Ludger Dragon

Wissenschaftlicher Werdegang

AmfangEndeTätigkeit
19801985Studium der Physik an der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster
19851989Promotion am Institut für Kernphsyik
Thema der Dissertation: Produktion neutraler Pionen und direkter Photonen in ultrarelativistischen Schwerionenreaktionen
Mitglied der WA80 Kollaboration am CERN (Genf, Schweiz)
Aufenthalte am Kernforschungszentrum CERN and am ORNL (Oak Ridge, Tennessee, USA)
19901991Wissenschaftlicher Angestellter am Insitut für Kernphysik Münster, Leitung und Organisation der Software Analyse der WA80 Kollaboration
19911995Berechnungsingenieur für Fahrdynamik in der PKW-Entwicklung der Mercedes Benz AG
19961998Leiter des Teams „Berechnung Fahrdynamik und Elastokinematik“
1999 Leiter in der Mercedes Benz PKW-Entwicklung für diverse Abteilungen auf dem Gebiet Fahrverhalten; heute: Abteilung Fahrkomfort
2001 Lehrauftrag an der Technischen Universität Berlin
2009 Honorarprofessor der TU Berlin
2017 Projektleiter Fahrverhalten S-, E-, C-Klasse und GLC