Institute of Chemistry

News

Overview

Festkolloquium zu Ehren von Prof. Dr. Drs. h.c. Helmut Schwarz

Mit einem Festkolloquium will die Universität den Versuch unternehmen, der Komplexität des Geistes und des Willens von Helmut Schwarz annähernd gerecht zu werden.

Wir möchten alle Interessent*innen einladen, den Wissenschaftler und Menschen zu ehren, dem die Technische Universität Berlin, die deutsche Wissenschaft und zahllose internationale Forscher*innen sehr viel zu verdanken haben.

Programm:

Grußwort
Prof. Dr. Geraldine Rauch, Präsidentin der Technischen Universität Berlin

Grußwort
Prof. Dr. Etienne Emmrich, Dekan der Fakultät II - Mathematik und Naturwissenschaften, Technische Universität Berlin

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Christoph Markschies, Präsident der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und Professor für Antikes Christentum (Patristik) an der Humboldt-Universität zu Berlin
„Das französische Jahrhundert der Berliner Akademie – oder: Warum es sich lohnt, über den Tellerrand zu schauen und was passiert, wenn man es nicht tut“

Prof. Dr. Dr. h.c. Martin Quack, ETH Zürich
„Paritätsverletzung in chiralen Molekülen: Von der Theorie zum spektroskopischen Experiment und der Evolution der biomolekularen Homochiralität“

Prof. Dr. Drs. h.c. Helmut Schwarz, Technische Universität Berlin
„Grundlagenforschung an der Universität – warum und wozu?“

Moderation:
Prof. Dr. Christian Thomsen, Alt-Präsident der Technischen Universität Berlin

Anschließend Stehempfang im Lichthof.

 

 

Zu Prof. Dr. Drs. h.c. Helmut Schwarz
Helmut Schwarz erlernte zunächst den Beruf des Chemielaboranten, erwarb auf dem Zweiten Bildungsweg die Hochschulreife und studierte dann als Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes Chemie. 1971 erwarb er das Diplom, 1972 wurde er promoviert, 1974 erlangte er die Habilitation. Nach Forschungsaufenthalten am Massachusetts Institute of Technology (MIT), der ETH Zürich und an der Cambridge University (UK) ist er seit 1978 Professor an der TU Berlin (Fachgebiet „Organische Chemie".

Neben seiner universitären Laufbahn war er von Januar 2008 bis Dezember 2017 Präsident der Alexander von Humboldt-Stiftung.

Zahlreiche wissenschaftliche Akademien haben ihn zum Mitglied berufen. Er ist Träger von zehn Ehrendoktoraten, und ihm wurde eine große Anzahl an Auszeichnungen und Würdigungen im In- und Ausland zuteil.

Um verbindliche Anmeldung bis 08.05.2022 wird gebeten.
Imke Schramm
Stabsstelle Kommunikation, Events und Alumni
 veranstaltungen@tu-berlin.de