Institute of Chemistry

News

Overview

Dr. Matthias Höhne zum Professor ernannt

Herr Dr. Matthias Höhne wurde am 25. Janaur 2023 zum Professor der TU Berlin ernannt und wird somit ab dem 1. Februar 2023 die Nachfolge von Prof. Dr. Nediljko Budisa antreten. Mit seinem Fachgebiet Biokatalyse/Biologische Chemie wird er die umweltverträgliche Synthese von (Fein-)Chemikalien vorantreiben. Das Forschungsgebiet ist der sogenannten Weißen Biotechnologie zuzuordnen, das heißt es wird nach bisher unbekannten Enzymaktivitäten geforscht und/oder die Aktivität mittels Proteinengineering modifiziert, um maßgeschneiderte Biokatalysatoren zu erzeugen. Dazu werden besonders Methoden der biochemischen Charakterisierung von Struktur–Funktionsbeziehungen eingesetzt. Dies ermöglicht es, die zentralen Eigenschaften der Enzyme sowie den Reaktionsmechanismus auf molekularer Ebene zu verstehen und diese gezielt verändern. Ein Fokus liegt hierbei darauf, Enzyme für Synthesen industriell relevanter Verbindungen anzupassen und zu optimieren.

Herr Dr. Matthias Höhne studierte Biochemie an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. Im Jahr 2009 promovierte er dort mit einer Arbeit zur Synthese optisch aktiver Amine mit ω-Transaminasen. Im Anschluss war er bis 2011 Postdoktorand an der Universität Heidelberg und forschte im Bereich der Organischen Chemie an der Selektion enantioselektiver Iridium-DNA-Hybridkatalysatoren. Von 2012 bis 2018 war er Juniorprofessor an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald und anschließend dort Nachwuchsgruppenleiter. Im Jahr 2018 erhielt er einen ERC Starting Grant.

© Benjamin Eckert