Elektrische Energiespeichertechnik

Bau und Vermessung von Batterien

Modulbeschreibung im MTS

Leistungspunkte: 3LP (2SWS)

Inhalt

Im Modul "Bau und Vermessung von Batterien" (BVB) lernen Studierende in insgesamt sechs, jeweils zweiwöchig stattfindenden Versuchen auf vielfältige Weise die praktische Arbeit in einem Labor für elektrochemische Speicher kennen. Darunter fällt in den ersten drei Versuchen die Untersuchung grundlegender elektrochemischer Zusammenhänge an elektrochemischen Elementen und Halbzellen sowie das Kennenlernen der Grundbegriffe. Dieses Wissen wird erweitert durch Aufbau und Vermessung von Metall-Luft-Batterien, Hochtemperaturbatterien und dem Aufbau einer Bleibatterie aus ihren Grundbestandteilen. In der zweiten Hälfte des Moduls, während der Versuche vier bis sechs, werden die geläufigsten Messverfahren an kommerziellen Lithium-Ionen- und Bleibatterien sowie Supercaps vorgestellt und angewendet. Die Studierenden parametrieren Charakterisierungs- und Diagnostizierungsmessungen, führen sie an den jeweiligen Batterien durch und werten anschließend die Ergebnisse auf vielfältige Weise aus. Den Abschluss dieser Versuchsreihe bildet ein Testaufbau zum Balancing von Zellen, woran die Studierenden ihre eigenen Balancingalgorithmen ausprobieren können.

Das Modul ist eine Portfolioprüfung, deren Teilleistungen sich aus insg. 40 Punkten für Vorbereitungsaufgaben zu den Versuchen sowie 60 Punkten für die Protokolle zu jedem Versuch zusammensetzen. Neben den Versuchen gibt es keine weitere Vorlesung oder Übung, jedoch in der ersten Vorlesungswoche eine gemeinsame Einführungsveranstaltung. Die Versuche werden in Kleingruppen von drei bis vier Studierenden abgehalten. Die maximale Teilnehmendenzahl ist begrenzt auf 24. Das Modul besitzt einen Umfang von drei Leistungspunkten nach ECTS. 

Adresse

Technische Universität Berlin
FG Elektrische Energiespeichertechnik
Institut für Energie und Automatisierungstechnik
Fakultät IV
Sekr. EMH 2
Einsteinufer 11
D-10587 Berlin

Kontakt