Stadt- und Regionalökonomie
KomPAS - Gewerbe-Entwicklungsperspektiven der Wilmersdorfer Straße

Laufzeit: Dezember 2021 - August 2022

Team

Projektleiter:Prof. Dr. Lech Suwala
Projektmitarbeiterin:Nina Pfeil (M. Sc.)
Studentischer Mitarbeiter:Max Lange
Studentischer Mitarbeiter:Linus Pfeiffer

Abstract

Im Rahmen der KomPAS-Studie beschäftigte sich das Forschungsteam mit einer wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit den nachhaltigen Zukunftsperspektiven der Wilmersdorfer Straße. Die Wilmersdorfer Straße ist eine zentrale und historisch gewachsene Geschäftsstraße im Westen Berlins und ist nicht nur ein bedeutender Standort für den Einzelhandel, sondern auch gesellschaftlicher Treffpunkt, Flaniermeile und Nachbarschaftstreff für die Bewohner*innen des umliegenden Kiezes.

Der Fokus der Studie lag auf der Betrachtung der gewerblich genutzten Erdgeschosseinheiten der Wilmersdorfer Straße. Es wurde vielfältige Quellen und sekundärstatistische Daten ausgewertet, eine lückenlose Kartierung aller Erdgeschosseinheiten vorgenommen sowie Expertengespräche mit unterschiedlichen Stakeholdern durchgeführt. Auf dieser Grundlage wurden Handlungsempfehlungen in den Bereichen Angebotsspektrum / Nutzungsmischung, Steuerungsoptionen, Leerstand sowie Kommunikation und Vernetzung formuliert.

Die Zwischenergebnisse und das Endergebnis wurden auf zwei Veranstaltungen, welche von der Wirtschaftsförderung des Bezirkes Charlottenburg-Wilmersdorf veranstaltet wurden, vor Fachpublikum und der Öffentlichkeit präsentiert.