Elektrische Antriebstechnik

Produktionsoptimierte elektrische Antriebe

ModultitelProduktionsoptimierte elektrische Antriebe
Leistungspunkte (ECTS)6
TurnusWintersemester
Prüfungszulassungkein Kriterium
Prüfungmündlich

Lehrveranstaltungen

NummerTitelArtSWS
0430 L 205Produktionsoptimierte elektrische AntriebeVorlesung (VL)2
0430 L 206Produktionsoptimierte elektrische AntriebeÜbung (UE)1
0430 L 8591Produktionsoptimierte elektrische AntriebePraktikum (PR)1

Inhaltliche Themen

In dieser Lehrveranstaltung werden elektrische Antriebe mit einer Leistung von weniger als 1 kW (Kleinmotoren) behandelt. Anwendungsbereiche sind unter anderem Hilfsantriebe in Kraftfahrzeugen, Haushaltsgeräte, Elektrowerkzeuge oder Stellantriebe im industriellen Umfeld. Alle diese Einsatzbereiche zeichnen sich durch hohe Stückzahlen in der Fertigung aus. Bei der Entwicklung wird daher großer Wert auf ein fertigungsfreundliches Design und vollständig automatisierte Produzierbarkeit gelegt. Der Fokus liegt auf dafür geeignete Antriebsarten inklusive der notwendigen Leistungselektronik. Zusätzlich werden innerhalb der Übung und des Praktikums geeignete Berechnungs- und Simulationsverfahren behandelt. Die Themen der Lehrveranstaltung sind:

  • Werkstoffe und Materialauswahl
  • Magnetische Kreise
  • Gleichstromantriebe
  • Universalmotoren
  • bürstenlose Gleichstrommotoren
  • Synchronmotoren kleiner Leistung
  • Reluktanzmotoren
  • Schrittmotoren
  • Asynchronmotoren kleiner Leistung
  • Einphasen-Asynchronmotoren

Praktikum

Im Rahmen des Praktikums werden in Gruppen Simulationsaufgaben durchgeführt, welche direkt auf den Übungen aufbauen und das Wissen vertiefen. Die Aufgaben umfassen die magnetische und elektrische Modellierung in MATLAB (Simulink) sowie einfache magnetostatische Feldsimulationen mit FEMM. 

Empfohlene Voraussetzungen