Digitale Märkte

kulturPreis

Steigerung der kulturellen Teilhabe mittels innovativer und ökonomisch nachhaltiger Preiskonzepte

Innerhalb des Projekts kulturPreis werden Preiskonzepte entwickelt und implementiert, die es verletzlichen Verbraucher*innen ermöglichen sollen an kulturellen Dienstleistungen teilzuhaben. Mit verletzlichen Verbraucher*innen sind dabei Menschen gemeint, die mit wenig ökonomischem, sozialem, kulturellem und symbolischem Kapitel ausgestattet sind und deshalb in Gefahr geraten vom kulturellen Leben ausgeschlossen zu werden. Trotz Bemühungen Preiskonzepte einzusetzen, die es verletzlichen Verbraucher*innen ermöglichen, Kulturdienstleistungen in Anspruch zu nehmen, werden diese häufig nicht genutzt. Gründe dafür sind beispielsweise trotz Rabattierung als zu hoch empfundene Preise, eine mangelnde Miteinbeziehung der Adressaten bei der Entwicklung solcher Konzepte oder auch eine Stigmatisierung, die beim Bezahlprozess auftritt.

Zielsetzung 

Dadurch motiviert soll durch das Projekt die kulturelle Teilhabe dieser Verbraucher*innen durch innovative und ökonomisch nachhaltige Preiskonzepte gesteigert werden. Die Wirksamkeit dieser Preiskonzepte wird untersucht, indem diese von den Kulturbetrieben des Konsortiums im Realbetrieb eingesetzt werden und gemessen wird, inwiefern eine Steigerung der kulturellen Teilhabe erfolgt. Die Ergebnisse des Projekts werden in Form eines interaktiven, web-basierten Handlungsleitfadens veröffentlicht, der es auch anderen Kulturbetrieben ermöglicht die Ergebnisse auf ihren Betrieb zu übertragen.

Aktuelles, Neuigkeiten und Studienergebnisse können der Projektwebseite (https://blogs.uni-paderborn.de/kulturpreis/) entnommen werden.

Projektkonsortium:

  • Technische Universität Berlin
    • Prof. Dr. Nancy Wünderlich (Leiterin des Fachgebiets Digitale Märkte, Gesamtprojektleiterin)
  • Universität Paderborn
    • Jun.-Prof. Dr. Beate Flath (Jun.-Professur für Eventmanagement Populäre Musik, Medien und Sport)
    • Prof. Dr. Dennis Kundisch (Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik, insb. Digitale Märkte)
  • Theater Paderborn – Westfälische Kammerspiele GmbH
  • Caritasverband Paderborn
  • Heinz Nixdorf MuseumsForum
  • Kreis Paderborn
  • Kulturamt der Stadt Paderborn
  • Pollux by Cineplex
  • Musikclub Wohlsein

 

Projektlaufzeit: 2019 – 2022
Gefördert durch: Bundesministerium für Bildung und Forschung
Förderkennzeichen:01UG1917A