Datenbanken und Informationssysteme

News

Alle News

Einsatz von KI-Tools für Kursaufgaben, Forschungsarbeiten und Dissertationen

Einsatz von KI-Tools für Kursaufgaben, Forschungsarbeiten und Dissertationen

Prof. Dr. Volker Markl
Lehrstuhl für Datenbanksysteme und Informationsmanagement (DIMA)
Technische Universität Berlin

7. Juni 2023

Grundsatzerklärung. 

1. Ab sofort ist die Verwendung von ChatGPT oder anderen großen Sprachmodellen (LLMs) beim FG DIMA für die Erstellung von Forschungspapieren, technischen Berichten, Dissertationen oder anderen Originalarbeiten nicht mehr erlaubt.

2. Die Verwendung von LLMs ist strengstens untersagt, da sie zum einen eine faire Benotung der studentischen Leistungen verhindern könnte und zum anderen das sehr ernste Risiko eines Plagiats darstellt. Ähnlich wie beim Kopieren von Code von Stack Overflow gibt es ein Spektrum, wann ein Plagiat vorliegt. In der wissenschaftlichen Welt sollte man sich dessen jedoch besonders bewusst sein und diesbezüglich vorsichtig sein.

3. Jedes DIMA-Mitglied sollte sich dieser Richtlinie bewusst sein und auch seine Studierenden und Mentees darauf hinweisen. Bei Kurs-/Projektberichten und Abschlussarbeiten werden wir von den Studierenden verlangen, dass sie ein Formular unterschreiben, in dem sie bestätigen, dass sie keine LLM-Tools wie ChatGPT für das Schreiben ihrer Abschlussarbeiten verwendet haben. Dies gilt natürlich auch für Forschungsarbeiten und Dissertationen.

4. Bitte beachten Sie diese Hinweise und informieren Sie mich bei Verstößen, damit im FG DIMA keine Plagiate entstehen.

Zum Dokument Einsatz von KI-Tools für Kursaufgaben, Forschungsarbeiten und Dissertationen