flexwork

Programm zur flexiblen Arbeitskultur an der TU Berlin

Kommunikation – Nicht wieder E-Mail

In der Rubrik Tipps@flexwork wollen wir Sie zukünftig mit kleinen Tipps und Tricks darin unterstützen, Ihren Arbeitsalltag noch wirksamer zu gestalten.

Wir starten mit Tipps@flexwork – Kommunikation – Nicht wieder E-Mail

Nicht schon wieder eine E-Mail! Aber wann nutze ich welches Mittel der Kommunikation?
Wir stellen Ihnen 3 Alternativen zur E-Mail vor und geben Beispiele, wann Sie diese erfolgreich nutzen können.

Gut zu wissen:

  • Je komplexer der Sachverhalt, desto persönlicher das Kommunikationsmedium.

  • Sollte die Kommunikation nach 2 Versuchen nicht zum gewünschten Erfolg führen: Wechseln Sie das Kommunikationsmittel.

(Vgl. https://hbr.org/2021/07/when-do-we-actually-need-to-meet-in-person und Kauffeld, Handke & Straube, 2016.)

 


Das Team flexwork

navigiert Sie durch das Thema flexible Arbeitskultur

erstellt mit dem folgenden Programm eine Übersicht aller TU internen Angebote zu diesem Thema,

konzipiert ergänzend themenbezogene und zielgruppenorientierte Angebote.

Beteiligt an den Angeboten zur flexiblen Arbeitskultur sind viele TU Berlin interne Ansprechpartner*innen: II PE-WB, BA, BGM, OE, SDU, Team flexwork, ZECM, ZEH, ZEWK, u.a.


Geclustert in 7 Themenbereiche finden Sie im Programm unterschiedliche Formate wie

  • Workshops
  • Kurse
  • Vernetzung
  • kollegiale Beratung
  • Einzelcoachings für Führungskräfte
  • Teamcoachings
  • Leitfäden und Informationen
  • Mediationen

 

 

Leadership

Digitales und hybrides Führen – eine Herausforderung?

Für viele Führungskräfte ist es eine Herausforderung, ein mobil arbeitendes Team zu führen, zu motivieren und zusammenzuhalten.
Das Verständnis von Führung ändert sich und Fragen zur Arbeitsorganisation, Kommunikation und Personalführung entstehen:

  • Welche Kommunikationsformate verwende ich: Wen erreiche ich wann, wie und wo?
  • Wie kann ich meine Mitarbeitenden unterstützen: Woran arbeiten meine Mitarbeitenden gerade?
  • Wie werde ich den unterschiedlichen Bedürfnissen meiner Mitarbeitenden gerecht: Wie kann ich weiterhin für Transparenz und Vertrauen im Team sorgen?

Viele Abteilungen und Teams haben während der Pandemie eine Mischkultur aus Arbeiten in Präsenz, digital und hybrid entwickelt.
Was ursprünglich aus einer Notsituation entstand, ist mittlerweile Arbeitsalltag und durch diverse Dienstvereinbarungen verankert.

Was bedeutet dies für Sie?
Was hat funktioniert, worauf können Sie weiter aufbauen und wo benötigen Sie Unterstützung?

Team

Zusammenarbeit digital und hybrid gestalten

Eine gut funktionierende, digitale Zusammenarbeit bedeutet intensive Teamarbeit: Alltagsroutinen, gewohnte Umgangsformen oder "Tür-und-Angel-Gespräche" müssen in den digitalen Raum übertragen werden – idealerweise so, dass sie den individuellen Bedürfnissen der Teammitglieder gerecht werden. Wie bekommen wir all dies unter einen Hut?

  • Welche Regeln und Strukturen funktionieren?  Haben wir Klarheit in der Kommunikation und Transparenz in den Arbeitsprozessen?
  • Was muss neu verhandelt werden? Ist das nötige Vertrauen vorhanden, um Regeln neu zu vereinbaren oder Bedürfnisse zu äußern?
  • Wo ist Unterstützung nötig? Sind alle Voraussetzungen erfüllt, um digital arbeiten zu können?

Der digitale Raum bietet neue Möglichkeiten, sich im Team einzubringen, Arbeitsprozesse zu gestalten und das soziale Miteinander lebendig zu halten.

Wie gestalten Sie ihre Teamarbeit?
Wollen Sie gemeinsam etwas verändern und benötgen Unterstützung?

Coaching

Workshops

Hybrides Team – Zusammenarbeit gestalten (Deutsch/ Englisch) | flexwork | auf Anfrage

Leitfäden und Informationen

  • Hybrides Arbeiten | Präsentation TU Retreat 2022 | Andrea Heilrath & Anja Dötsch-Nguyen

Zeit-, Selbst- und Projektmanagement

Digitale Arbeitswelt – eigenständig Planen, Priorisieren und Entscheiden

"Heute habe ich den ganzen Tag vor dem Laptop gesessen, hatte ein Meeting nach dem anderen und bin zu nichts gekommen."
Flexibilität kann schnell zur Herausforderung werden, wenn sie Zeitverlust bedeutet und demotiviert. Das Gefühl von Stimmigkeit und Zufriedenheit ist das Ergebnis einer gelingenden Selbstorganisation. Voraussetzung dafür ist ein effektiver Umgang mit Zeit. Damit rücken Fragen des Planens, Priorisierens und Entscheidens in den Fokus.

  • Was brauche ich für Rahmenbedingungen, um handlungskompetent zu agieren?
  • Habe ich die notwendige Struktur und Übersicht, um flexibel und zielorientiert auf Unvorhergesehenes zu reagieren?
  • Was sind meine Zeitfresser und Stressfaktoren – was meine Ressourcen und Kompetenzen?

Unterstützen Sie Ihr Selbstmanagement durch Praxistipps oder eine digitale Anpassung Ihrer Kommunikations- und Medienkompetenzen.

Wie wollen Sie Flexibilität im digitalen Arbeitsalltag für sich nutzen?
Welche Kompetenzen möchten Sie stärken?

Workshops

Mental Health

Stimmigkeit & Lebensqualität

Mentale Gesundheit umfasst unser emotionales, psychologisches und soziales Wohlbefinden.
Es ist eine wesentliche Voraussetzung für Lebensqualität – dafür, dass eine  Person ihre Fähigkeiten ausschöpfen, ihre Lebensbelastung bewältigen, produktiv arbeiten und an der Gesellschaft teilhaben kann.

  • Wie widerstandsfähig bin ich in meinem (Arbeits-)Alltag?
  •  Wie gehe ich mit Konflikten um?
  • Gelingt es mir die Herausforderungen meines Arbeitsalltags mit den Kontexten meiner anderen Lebenswelten zu vereinen?

Wichtig ist es ein gutes Gespür für sich selbst zu entwickeln, Alarmsignale zu verstehen oder präventiv zu handeln.

Irgendetwas fühlt sich nicht stimmig an?
Genau dafür finden Sie hier Ansprechpartner*innen und Möglichkeitden der präventiven Unterstützung.

Ergonomie und Gesundheitsschutz

Handlungsspielräume eröffnen – Gesundheit fördern

Ortsunabhängiges und zeitflexibles Arbeiten führt zu einer Überlagerung von Berufs- und Privatleben. Es eröffnet Handlungsspielräume und fordert mehr Verantwortung in Bezug auf die eigene Gesundheit – die Gestaltung von Arbeitsplätzen und Arbeitszeiten. Wichtige Bausteine für eine gesundheitsfördernde Arbeitsgestaltung sind die zeitliche, räumliche und mentale Trennung von Arbeits- und Privatleben, dazu gehören u.a.

  • eine klare Strukturierung des Arbeitstages
  • die Umsetzung ergonomischer Empfehlungen und die Gestaltung von Regenerationseinheiten in Form von Ruhepausen
  • die Vermeidung von Störungen und Unterbrechung UND die Integration individueller Bedürfnisse und Lebenskontexte

Die damit einhergehende Autonomie und Flexibilität kann sich sowohl gesundheitsfördernd als auch gesundheitsbelastend auswirken.

Wie geht es Ihnen damit?
Benötigen Sie Informationen oder möchten Sie etwas verändern?

Tools und Technik

Digitale Zusammenarbeit – ortsunabhängig und zeitflexibel

Kommunikation in Echtzeit per Videokonferenz oder in hybrider Form mit Eule, Hilfestellungen und Rückfragen per Chat-Programm, Datenaustausch und -Ablage ohne USB Stick. Digitale Zusammenarbeit ist Teamarbeit mithilfe digitaler Lösungen. Sofern alle Beteiligten die technischen Rahmenbedingungen und Medienkompetenz haben, ermöglicht sie viele Vorteile wie u.a.

  • schnelle & transparente Kommunikation
  • vereinfachter Informations- und Datenaustausch 
  • mehr Zufriedenheit durch orts- und zeitflexibles Arbeiten

Digital können Teams unterschiedlicher Größe auch ohne gemeinsamen Arbeitsplatz Fragestellungen diskutieren, Ideen austauschen, sich Aufgaben zuweisen oder über Kollaborationstools sämtliche Prozesse organisieren.

Wie gestalten Sie Ihre digitale Zusammenarbeit?
Welche Tools möchten Sie kennenlernen und gemeinsam ausprobieren?

Rechtssicherheit und Datenschutz

Informiert sein – sicher handeln – Daten schützen

Datenschutz ist ein aktuelles Thema und für viele unübersichtlich. Häufig wird dabei unterschätzt, welche Risiken damit verbunden sein können. Es ist daher von großer Bedeutung zu wissen, wann und wie der Datenschutz im Zuge der eigenen Tätigkeit berücksichtigt werden muss:

  • Warum muss ich mich damit beschäftigen?
  • Was fällt alles in den Bereich Datenschutz?
  • Wie ist meine Tätigkeit davon betroffen?

Ohne Datenschutz gibt es keine Privatsphäre. Daher betrifft uns alle die Pflicht Datenschutz einzuhalten

Sind Sie mit den Grundlagen des Datenschutzes vertraut?
Wobei benötigen Sie Unterstützung?

 

 

 


Sie haben noch nicht das richtige Angebot gefunden?
Wenden Sie sich gern an das Team flexwork!

Sekretariat FH 10-1
Raum FH 1026