Institut für Chemie

News

Übersicht

Wir trauern um Prof. Dr. Dieter Ziessow (1940 – 2024)

Das Institut für Chemie der Technischen Universität Berlin trauert um Prof. Dr. Dieter Ziessow, der am 28. Februar 2024 im Alter von 83 Jahren verstorben ist.

Dieter Ziessow studierte Chemie an der Technischen Universität Berlin. Im Jahre 1969 promovierte er an der Technischen Universität Berlin bei Prof. Lippert, 1973 folgte die Habilitation im Fach Physikalische Chemie. Ab dem Jahr 1975 war er Professor für Allgemeine und Physikalische Chemie an der Technischen Universität Berlin mit den Schwerpunkten auf NMR-Untersuchungen zur Struktur und Dynamik fluider Systeme, der NMR-Methodenentwicklung, und dem Rechnereinsatz in der Chemie.

Dieter Ziessow war an einer Vielzahl von wissenschaftlichen Großprojekten beteiligt. Insbesondere war er der Mitbegründer des BMBF-Leitprojektes „Vernetztes Studium - Chemie“, das von 1999 – 2004 das Ziel verfolgte, einen neuen, computergestützten Ansatz zum Lehren und Lernen in der Chemie zu entwickeln. Bei diesem Projekt, an dem neben der Technischen Universität Berlin zwölf weitere deutsche Universitäten beteiligt waren, stand die Entwicklung vernetzbarer multimedialer Wissensmodule für den Bachelor-Studiengang Chemie im Vordergrund. Dieter Ziessow hat damit auf dem Gebiet der Modernisierung und Digitalisierung der Lehre Pionierarbeit geleistet. Darüber hinaus war er Vorsitzender der Fachgruppe „Chemie-Information-Computer“ (CIC) der Gesellschaft Deutscher Chemiker.

Neben diesen übergeordneten Tätigkeiten für die Fachcommunity pflegte er diverse Kooperationen mit Industrieunternehmen, z. B. der Firma Bruker. Ferner engagierte er sich über viele Jahre aktiv in der universitären Zusammenarbeit auf internationaler Ebene, z. B. als Educational Advisor für die Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) in Indonesien. 

Am Wichtigsten war Dieter Ziessow bei seinen vielfältigen Aktivitäten als Hochschullehrer aber immer seine Hingabe an die Lehre und die Freude an der Vermittlung von Wissen an junge Menschen. Er war ein überaus engagierter und inspirierender Hochschullehrer und Mentor für viele Studierende und Mitarbeitende. Mit seiner klugen, lebensbejahenden, stets charmanten und humorvollen Art hat er das Institut menschlich und wissenschaftlich außerordentlich bereichert. Sein vielfältiges und wohlfundiertes Wissen in sehr unterschiedlichen Bereichen machten ihn zu einem Menschen, mit dem die Zusammenarbeit stets sehr angenehm war. Wir werden ihn als Kollegen, Lehrer und Menschen sehr vermissen und in bester Erinnerung behalten.

Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Freunden.

© Carola Ziessow