Zentraleinrichtung Campusmanagement

Provisionierung

Kurzbeschreibung

Um an der TU Berlin IT-Dienste nutzen zu können, benötigen Sie einen TUB-Account. Dazu müssen Sie in den IT-Systemen der TU Berlin erfasst werden. Dieser Prozess wird "Provisionierung" genannt.

gehört zu Dienst

TUB-Account

Allgemeines

Der Weg zu Ihrem TUB-Konto erfolgt über die sogenannte Provisionierung. Ihre Daten werden zuerst durch die jeweiligen Einrichtung (Personalabteilung, Studierendenabteilung, Fakultätsverwaltung) in die zentralen IT-Systeme der TU-Berlin aufgenommen. Je nach Statusgruppe erhalten Sie anschließend Ihre initiale Anmeldedaten, womit Sie sich online registrieren und einen TUB-Account anlegen können.

Studierende erhalten während Ihrer Bewerbungsphase vom Studierendensekretariat per E-Mail einen sogenannten Bewerber-Account (BEW-Konto) zugewiesen, welchen Sie nach erfolgreicher Immatrikulation online in ein reguläres TUB-Konto umwandeln können.

Beschäftigte erhalten die initialen Anmeldedaten ihres vorläufigen Benutzerkontos (TIE-Konto) vom zuständigen Personalteam über das „Anschreiben zur Erstellung eines TUB-Accounts“ zusammen mit Ihren Einstellungsunterlagen.

Außerordentliche TU-Mitglieder werden über die jeweiligen Einrichtungen mit der sie kooperieren registriert. Das dafür genutzte Verfahren erfolgt über das Anlegen eines TEE-Kontos im Verfahren der "Externen Akte".

Nebenhörer werden über das Studierendensekretariat provisioniert (siehe https://www.tu.berlin/go1343/). Nach erfolgter Registierung werden Ihnen die initialen Anmeldedaten Ihres TES-Kontos per E-Mail mitgeteilt.

Early-Bird-Teilnehmende werden über das Service-Center der Fakultät II (Mathematik) provisioniert.

BANA-Studierende werden über die ZEWK (Zentraleinrichtung Wissenschaftliche Weiterbildung und Kooperation) provisioniert.

Alumni, Gasthörer und Studierende anderer Berliner Universitäten (die nicht an der TU-Berlin beschäftigt sind) können leider nicht provisioniert werden.

Service-Accounts (technische, nicht personenbezogene TUB-Accounts) können derzeitnicht angelegt werden. Aktuelle Schätzung der Wiederinbetriebnahme des Dienstes: 1. Quartal 2023

Zu beachten:

Bitte beachten Sie, dass die ZECM nicht für die Provisionierung von Nutzer*innen zuständig ist. Wir haben auf die jeweiligen Systeme nur einen lesenden Zugriff, so dass sämtliche Änderungen oder Korrekturen über den zuständigen Bereich vorgenommen werden müssen. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an die oben genannten Stellen.