ENUnfortunately the webpage is not available in the language you have selected.
Bildung für Nachhaltige Ernährung und Lebensmittelwissenschaft

Dialogforum private Haushalte

Das Projekt dient der Umsetzung der Nationalen Strategie zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung. Konkret zielt es auf die Reduzierung von Lebensmittelverschwendung in privaten Haushalten ab. Hierzu werden erfolgversprechende Ansätze ermittelt, durch Einbindung und Unterstützung bereits in diesem Feld tätiger Akteure getestet und mit Hilfe einer im Rahmen des Projektes entwickelten einheitlichen Methode evaluiert. Die identifizierten guten Ansätze für effektive Interventionen gegen Lebensmittelverschwendung werden durch Vernetzung der Akteure innerhalb von Dialogforen mit regelmäßigen Netzwerktreffen verbreitet und weiterentwickelt.

Das Fachgebiet Bildung für Nachhaltige Ernährung und Lebensmittelwissenschaft der TU Berlin leitet und verantwortet die Arbeitspakete AP2 (Entwicklung einer Methode zur Erfassung der Wirkung von Interventionen) und AP3 (Identifikation von Pilotprojekten und wissenschaftliche Begleitung/Auswertung/Evaluation der Ergebnisse) und damit die Erstellung der Evaluationsmethodik sowie die Durchführung von Evaluationspiloten.

Es wird zunächst eine Evaluationsmethode bestehend aus Fragebögen und einem digitalen Küchentagebuch entwickelt. Damit werden verschiedene Ansätze gegen Lebensmittelverschwendung in Küchenlaboren als Pilotprojekt getestet. Anschließend werden die Maßnahmen zusammen mit Praxispartner*innen und Bürger*innen evaluiert, um die Methoden kontinuierlich weiterzuentwickeln. Die erfolgversprechendsten Ansätze werden in regelmäßigen Netzwerktreffen verbreitet. Die empirisch belegten Ergebnisse unterstützen die Bundesregierung bei der Erreichung der Nachhaltigkeitsziele (SDGs), insbesondere des SDGs 12.3 , den pro Kopf Verbrauch an LMV in Deutschland bis 2030 zu halbieren.

Bisherige Veröffentlichungen und Projektdokumentation: https://www.zugutfuerdietonne.de/strategie/dialogforen/private-haushalte/dokumente

Gewinnspiel

Zu gewinnen:
Teilnahme am Kochworkshop „Delicious Taste – No Waste“ auf Sylt am 20. November 2022 sowie 300 x Dankeschönpakte von "Zu gut für die Tonne"!

Publikation

Maßnahmen gegen Lebensmittelverschwendung in Haushalten erfolgreich planen. Ein Leitfaden zur Maßnahmenentwicklung anhand einer Wirkungslogik

 

Projektlaufzeit: 07/2020 - 06/2023
Förderkennzeichen: 2820SRL002
Fördergeber: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Projektkoordination:
Slow Food Deutschland e.V.

Projektpartner*innen:
Prof. Nina Langen
Fachgebiet Bildung für Nachhaltige Ernährung und Lebensmittelwissenschaft der TU Berlin

Ecologic Institut

Kontakt

Raum MAR 1.042