Bildung für Nachhaltige Ernährung und Lebensmittelwissenschaft

Machbar

Machbarkeitsstudie zur Durchführung von Koch-Workshops für Bedürftige und Geringverdienende

Viele Menschen haben weder die Mittel noch die Kompetenzen, nachhaltig zu kochen. Ein Schlüssel zur Förderung dieser Kompetenzen ist es, mit unterschiedlichen, von Armut betroffenen oder geringverdienenden Zielgruppen in Workshops gemeinsam zu kochen und zu essen und dadurch Kompetenzen zu vermitteln, die es ermöglichen mit einfachen Zutaten, die typischerweise in Ausgabestellen saisonal angeboten werden, leckere, nachhaltige und damit auch gesundheitsförderliche sowie vielfältige Mahlzeiten, die bezahlbar sind, herzustellen.
Ziel dieses Projekts ist es deshalb, in einer Machbarkeitsstudie die Durchführbarkeit solcher Koch-Workshops zu ermitteln und sie anzubahnen.

© B!NErLe

DIY-Upcycling

Anleitung für einen Postkartenschuber aus einem H-Milchkarton.

 

Projektlaufzeit: 11/2022-01/2023

Förderkennzeichen: 372223V303

Fördergeber: Umweltbundesamt und Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz

Projektkoordination: Nina Langen, TU Berlin

Dieses Projekt wurde gefördert durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz. Die Mittelbereitstellung erfolgt auf Beschluss des Deutschen Bundestages.

Kontakt

Raum MAR 1.042