Bildung für Nachhaltige Ernährung und Lebensmittelwissenschaft

GO Sustainable

Auch in einer Großstadt wie Berlin ist aktiver Klimaschutz durch lokale Erzeugung möglich und wird bereits in Kleingärten, in Urban Gardening Projekten, Schulgärten, Gartenarbeitsschulen und an vielen anderen Orten der Stadt praktiziert. Das Hochbeet ist eine Variante der Beetanlage, die dabei vielseitig und in allen genannten unterschiedlichen Gartenaktivitätsausprägungen einsetzbar ist. Das mobile Hochbeet mit Wurmkiste ist zentraler Gegenstand der Projektaktivitäten von GO (Gemüse & Obst) Sustainable Berlin.

Projektziel

An der TU Berlin experimentieren Mitglieder  des Fachgebietes „Bildung für Nachhaltige Ernährung und Lebensmittelwissenschaft“ unter Mitarbeit einer Projektwerkstatt mit der Kompostierung mittels Wurmkisten. Besonders ist, dass die Wurmkompostierung in Hochbeete integriert wurde, um den Kreislauf von Küchenabfall über die Kompostierung hin zur Gewinnung von neuen Lebensmitteln zu schließen.

Um das Gärtnern am mobilen Hochbeet wirklich umfassend nachhaltig zu gestalten und die erzeugten Lebensmittel bedarfsgerecht in bekömmliche und leckere Speisen zu verwandeln, bedarf es besonderer Kenntnisse und Kompetenzen, beispielsweise über geeignete Materialien zum Bau eines Hochbeets, über Fruchtfolgen, Eignung von Pflanzen für den Anbau im Hochbeet sowie zur Verarbeitung und vor allem Haltbarmachung der geernteten Lebensmittel.

Ausgehend von dem Wunsch der Berliner Bürger*innen, vor Ort in der Großstadt zu gärtnern, eigenen Nahrungsmitteln beim Wachsen und Gedeihen zuzusehen, Natur zu erleben, frisch und nachhaltig zu essen und Gemeinschaft zu erleben fokussiert das Projekt GO Sustainable Berlin auf G(emüse) und O(bst), welches nachhaltig (in seinen Facetten ökologisch, ökonomisch, sozial, kulturell und gesundheitsförderlich) in Berlin erzeugt und genossen wird.

Durchführung der Workshops

Eine geeignete Methode hierfür ist das Gärtnern im Hochbeet mit integrierter Wurmkiste. Dieser Anbau von Gemüse und Obst im Hochbeet mit Wurmkiste soll den Berliner*innen im Rahmen des Projektes durch verschiedene Workshops und einem spannenden Internetauftritt (https://go-sustainable.de/) nahegebracht werden.

Ausblick

Kaum ein Thema schafft eine solche Verbindung von Menschen unterschiedlicher kultureller und sozialer Herkunft wie das Gärtnern und das Zubereiten des Essens aus selbst angebaut und geernteten Zutaten. Durch dieses Projekt wird eine sozial-ökologische Transformation erreicht, der es bedarf, um die globalen Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

GO Sustainable - Einführung in das Projekt

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Bauanleitung eines Hochbeets mit Wurmkiste

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

 

Projektlaufzeit: 10/2019-12/2019
Förderkennzeichen:
Fördergeber: Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung

Projektkoordination:
Prof. Nina Langen, Fachgebiet Bildung für Nachhaltige Ernährung und Lebensmittelwissenschaft der TU Berlin

Projektpartner:innen:
georg+georg Kommunikationsagentur

Webseite:
https://go-sustainable.de/

Kontakt

Raum MAR 1.042