Bildung für Nachhaltige Ernährung und Lebensmittelwissenschaft

Labore und Werkstätten

© TU B!NErLe

Informationen zur Lehrküche

Die Lehrküche des Fachgebietes Bildung für Nachhaltige Ernährung und Lebensmittelwissenschaft (B!NErLe) ist eine der Werkstätten, die in der Lehrkräftebildung am Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre für die praktische Arbeit genutzt wird. Neben Pflicht- und Wahlpflichtveranstaltungen aus den BA/MA-Bereichen Arbeitslehre und Beruflichen Bildung ist eine Nutzung für Student*innen außerhalb der Lehrveranstaltungen jederzeit für die Arbeit an ihren Projekten möglich. In den Veranstaltungen „Einführung in das praktische Arbeiten “ und „Werkstattarbeit und Unfallprävention“ liegen die Schwerpunkte in der Vermittlung der Grundkenntnisse bei der Vor- und Zubereitung von Lebensmitteln und auf dem sicheren  Arbeiten in einer Lehrküche. In zahlreichen eigenständigen Projektarbeiten werden diese Kenntnisse vertieft, eigenständig umgesetzt und auf den Schulalltag ausgelegt. In den Seminaren  „Praxisorientierte Ernährungs- und Lebensmittellehre“ (Bachelor-Wahlpflicht) und „Handlungsorientierte Ernährungsbildung“ (Master-Wahlpflicht) können die Kenntnisse in der Lebensmittelverarbeitung vertieft werden und mit praktischen, fachwissenschaftlichen Bezügen verknüpft werden, die auch in der späteren Unterrichtspraxis Anwendung finden können. In der Beruflichen Fachrichtung „Fachdidaktik Ernährung und Lebensmittelwissenschaft“ werden die Themen fachwissenschaftlich für den Unterricht aufbereitet. Daneben gibt es Kooperationen mit TU-Institutionen (z.B. BANA, Projektwerkstätten).

© TU B!NErLe

Acker und Hochbeete

Ernährungsbildung findet auch auf dem Acker und in Hochbeeten statt!

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.