Arbeitswissenschaft

Lehrveranstaltungen Wintersemester 2023/2024

Fachgebietsvorstellung für neue Studierende:

Hier die Slides downloaden

Montags

Entscheidungsfindung und Entscheidungsunterstützung

Marvin Kopka, Montags ab dem 23.10.22 von 8:15 bis 11:45 in Raum FH 311

Inhalt: 

In diesem Modul lernen Studierende, wie Faustregeln (Heuristiken) gute Entscheidungen hemmen oder fördern und wie die Auswahl, Präsentation und Informationsgehalt der Wahloptionen die Entscheidung beeinflussen (Entscheidungsarchitektur). Durch Praxisarbeiten verstehen die Studierenden, Entscheidungssysteme und deren Architekturen zu analysieren, zu bewerten und neue zu konstruieren. Darüber hinaus lernen Studierende, wie Kenntnisse über Entscheidungsfindung in Systemen angewandt werden können, die die Entscheidungsfindung unterstützen sollen (Entscheidungsunterstützungssysteme / Decision Aids). Der Fokus dieser Anwendung liegt dabei auf medizinischen- und Gesundheitsentscheidungen.

Viel Erfolg bei der richtigen Modul-Entscheidung!

Prüfungsinformationen:6 CP, Portfolioprüfung, unbenotet für Studierende nach der StuPO von 2009 sowie TU-Externe; Wahlweise benotet ODER unbenotet bei Studierenden nach der StuPO von 2018

Moses Modul-Link: Moses - Entscheidungsfindung und Entscheidungsunterstützung (tu-berlin.de)

Moses Veranstaltungs-Links:
Seminar: Moses - Entscheidungsfindung und Entscheidungsunterstützung (Seminar) Termingruppe 1 (tu-berlin.de)
Übung: Moses - Entscheidungsfindung und Entscheidungsunterstützung (Übung) Termingruppe 1 (tu-berlin.de)

ISIS-Kurshttps://isis.tu-berlin.de/course/view.php?id=34924

Donnerstags

Grundlagen der Arbeitswissenschaft

Prof. Feufel, Donnerstags von 10-14 in Raum PTZ S001

Inhalt:

Was ist Arbeitswissenschaft und wenn ja, wie viele? In diesem Modul sprechen wir über die historische Entwicklung der Arbeitswissenschaft bis zu hin zu den neueren Entwicklungen im Bereich von Human Factors and Ergonomics (HF/E). Wir fragen uns welche Ziele sich diese Wissenschaft für die Untersuchung und das Zusammenwirken von Menschen, Technik und sozialer sowie physischer / baulicher Umwelt setzt und welche analytischen und Design-Ansätze sich daraus ableiten lassen. Die in der Vorlesung erarbeiteten Inhalte werden in den Übungen anhand praktischer Beispiele vertieft und kritisch reflektiert.

Um theoretisches Wissen bereits in den Vorlesungen handlungsrelevant zu machen und Studierende auf die eigene Arbeit in den Übungen vorzubereiten, werden Frontalveranstaltungen mit arbeitswissenschaftlichen Analysen von konkreten Fallbeispielen im Sinne eines konzeptionellen „Reverse-Engineerings“ kombiniert.

In den Übungen fassen Studierende zunächst die Vorlesungsinhalte zusammen, die sie sich im Anschluss mit zwei Übungsformaten erarbeiten: Das erste Format folgt den arbeitswissenschaftlichen Analysen von Fallbeispielen aus den Vorlesungen. Studierende stellen die Zielsetzungen, Analyse- und Gestaltungsmethoden sowie (un)beabsichtigte Folgen für die Arbeitsdomäne (z.B. Hawthorne-Effekt) in Kleingruppen vor und moderieren eine seminarähnliche Diskussion zu den Ergebnissen.

Im zweiten Übungsformat bearbeiten Studierende in Kleingruppen eine gemeinsame Arbeitssituation (z.B. in Form eines Bilds, Videos, oder einer Kurzbeschreibung), für die sie selbst, im Sinne des problemorientierten Lernens, konkrete arbeitswissenschaftliche Ziele setzen, Analyseinhalte und -methoden auswählen, sich diese gegenseitig vorstellen und begründen. Aufgabe der Zuhörenden ist es, konstruktive Kritik an den Analyseergebnissen und Gestaltungsideen zu üben.

Prüfungsinformationen: Portfolio-Prüfung bestehend aus mind. 2 MC-Fragebögen und mind. 2 Kurzessays., unbenotet für Studierende nach der StuPO von 2009 sowie TU-Externe; Wahlweise benotet ODER unbenotet bei Studierenden nach der StuPO von 2018

Moses Modul-Link: Moses - Grundlagen der Arbeitswissenschaft (tu-berlin.de)

Moses Veranstaltungs-Links:
Vorlesung: Moses - Grundlagen der Arbeitswissenschaft (Vorlesung) Termingruppe 1 (tu-berlin.de)
Übung: Moses - Grundlagen der Arbeitswissenschaft (Übung) Termingruppe 1 (tu-berlin.de)

ISIS-Kurshttps://isis.tu-berlin.de/course/view.php?id=36292 

Qualitative Methoden für Forschung zu Arbeitssystemen

Dr. Christine Schmid, Donnerstags von 10:15 bis 13:45 in Raum MAR0.007 und MAR 0.017

Inhalt:
Dieses Modul soll Studierenden eine Einführung in qualitative Methoden für die Forschung in Arbeitssystemen bieten. Der thematische Schwerpunkt liegt dabei auf Arbeitssystemen innerhalb der Gesundheitsversorgung und auf medizinischen Arbeitskontexten. Die Studierenden werden dadurch einerseits ein spezifisches thematisches Forschungsfeld kennenlernen, das (nicht nur gegenwärtig) von großer gesellschaftspolitischer Relevanz ist und in dem Mensch-Technik-Interaktionen eine große Rolle spielen. Andererseits werden sie entlang dieses Forschungsfeld qualitative Methoden von der Konzeption, über die Datenerhebung bis hin zur Analyse erproben. Auf jede Seminarstunde folgt eine praktische Übung, in der die behandelten Themen vertieft und einzelne Methoden erprobt werden können. Diese reichen von Shadowing, über Interviews und Go-Alongs zu partizipativen Methoden. Dieses Modul soll die Studierenden in die Lage versetzen, qualitative Methoden in der Erforschung von Arbeitssystemen sinnvoll einzusetzen und zu reflektieren, welche Möglichkeiten und Grenzen diese (zum Beispiel im Kontext von Arbeitsprozessen in der Gesundheitsversorgung) haben. Nach Abschluss des Moduls können die Studierenden Arbeitssysteme aus Sicht verschiedener Akteure analysieren und selbst mögliche Forschungsfelder und Forschungsfragen, sowie Untersuchungsmethoden für qualitative Methoden identifizieren, diese präsentieren, ethische Implikationen identifizieren und in Ansätzen umsetzen.

Prüfungsinformationen: kurze und unbenotete Tests während des laufenden Semesters und die Überarbeitung eines in der Originalform misslungenen wissenschaftlichen Aufsatzes. Sie lernen es besser zu machen und geben am Ende der Masterclass Ihre Verbesserung als Seminarleistung ab.

Anmeldung: per Mail mit Name, Matrikel, Studiengang, Bsc oder Msc an christine.schmid(at)tu-berlin.de

Moses Modulbeschreibung: Moses - Qualitative Methoden für Forschung zu Arbeitssystemen (tu-berlin.de)

Moses Veranstaltungs-Links:
SeminarMoses - Basiskurs: Qualitative Methoden und Forschung in Arbeitssystemen - Seminar (Seminar) Termingruppe 1 (tu-berlin.de)
Übung: Moses - Basiskurs: Qualitative Methoden und Forschung in Arbeitssystemen - Seminar (Übung) Termingruppe 1 (tu-berlin.de)

ISIS-Kurs: https://isis.tu-berlin.de/enrol/index.php?id=33802

Freitags

Praxismodul: Gutes wissenschaftliches Arbeiten - Masterclass

Prof. Feufel & Dr. Heibges, Freitags von 10:15 - 13:45 Uhr in (NEU!) Raum 30.46 Marchstraße 23, 3. Stock

Inhalt:
Analytisches Denken, Wissenschaftliche Argumente und Evidenz einordnen und bewerten, das Handwerkszeug zum guten Zitieren, Präsentieren, Literatur-Recherchieren und Ideen-Entwickeln und die Grundlagen des guten Schreibens für die Wissenschaft – all diese Kompetenzen vermittelt die Masterclass: Wissenschaftliches Arbeiten. Was heißt das für Sie konkret? Zum Beispiel versetzen wir Sie in die Lage Vorurteile und Bias zu erkennen, Argumentationslinien in Texten schnell folgen zu können, Zitat von Plagiat zu unterscheiden oder auch Logik-Fehler in eigenen Texten zu vermeiden.

Ausgerichtet und unterrichtet wird die Masterclass vom Fachgebiet Arbeitswissenschaft aus dem Institut für Psychologie und Arbeitswissenschaft. Konkrete Beispiele und Beispieltexte sind vielfach aus dem Bereich Psychologie/Human Factors und den Sozialwissenschaften gewählt, die Masterclass ist aber offen für Master-Studierende aller Fachrichtungen der TU.

Prüfungsinformationen: Die Masterclass ist im Bereich „Freie Wahl“ eingeordnet und benotet. Prüfungsleistungen sind 10  kurze und unbenotete Tests während des laufenden Semesters und die Überarbeitung eines in der Originalform misslungenen wissenschaftlichen Aufsatzes. Sie lernen es besser zu machen und geben am Ende der Masterclass Ihre Verbesserung als Seminarleistung ab.

Moses ModulbeschreibungMoses - Praxismodul: Gutes wissenschaftliches Arbeiten (tu-berlin.de)
Moses Veranstaltungs-Link: Moses - Masterclass: Wissenschaftliches Arbeiten (Seminar) Termingruppe 1 (tu-berlin.de)

ISIS-Kurs: Kurs: [FG AWB] Masterclass: Gutes wissenschaftliches Arbeiten WiSe23/24 (tu-berlin.de)

Blockveranstaltungen

Inklusive Digitalisierung

Dr. Christine Schmid, Blockseminar im Raum MAR0.002

Inhalt:
Im Rahmen des Moduls werden Theorien vermittelt, die für eine gender-gerechte und inklusive Technologiegestaltung von Relevanz sind, sowie aktuelle Studien diskutiert und Referent*innen aus Wissenschaft und Praxis zum Erfahrungsaustausch eingeladen. Sofern möglich, wird zudem eine Exkursion zu einer Organisation, die auf dem Gebiet in Deutschland arbeitet, Bestandteil des Moduls sein (z.B. Kompetenzzentrum Technik / Diversity / Chancengleichheit - in Bielefeld o.ä.).

Prüfungsinformationen:1) wöchentliche Vorbereitung der Pflichtlektüre anhand von Notizen zu Reflexionsfragen 2) Planung, Durchführung und Dokumentation eines Projekts (User Research & Design) im Themenbereich gender-sensible Technikgestaltung 3) Präsentation der Ergebnisse als e-Poster, Video und/oder Podcast (5 Minuten). Studierende in Human Factors in der StuPo von 2018 können das Modul im WP-Bereich wahlweise benotet oder unbenotet belegen.

Anmeldung per Mail mit Name, Matrikel, Studiengang, Bsc oder Msc an christine.schmid(at)tu-berlin.de

Moses Modulbeschreibung: Moses – Inklusive Digitalisierung (tu-berlin.de)

Termine:
17. November 10:00 – 12:00 Uhr 
19. Januar 10:00 – 16:00 Uhr
26.  Januar 2024 10:00 – 16:00 Uhr
9. Februar 2024 10:00 – 14:00 Uhr


ISIS-Kurs: https://isis.tu-berlin.de/course/view.php?id=35208

Qualitative Methoden in der HumanFactors-Forschung

Dr. Nadine Sander, online-Blockseminar

Inhalt:
- Finden eines geeigneten Forschungsthemas
- Entwickeln einer Forschungsfrage
- Entwurf eines Interviewleitfadens
- Datenschutz
- Ethische Fragen qualitativer Forschung
- Durchführung qualitativer Interviews (teil-strukturiert)
- Transkription nach GAT2
- Datenauswertung mithilfe des Integrativen Basisverfahrens
- Präsentation von Forschungsergebnissen
- Reflektion des Forschungsprozesses und der Rolle als Forscher:in

Termine:

  • 28.10.23, 10:00 - 18:00 Uhr
  • Sa. 11.11.23, 10:00 - 18:00 Uhr
  • Sa. 09.12.23, 10:00 - 18:00 Uhr
  • Sa. 13.01.24, 10:00 - 18:00 Uhr
  • Sa. 10.02.24, 10:00 - 18:00 Uhr

Zoom-Link: folgt

Prüfungsinformationen: Portfolio-Prüfung; unbenotet für Studierende nach der StuPO von 2009 sowie TU-Externe; Wahlweise benotet ODER unbenotet bei Studierenden nach der StuPO von 2018

Anmeldung mit Name, Studiengang und Matrikelnummer an sekretariat@awb.tu-berlin.de   

Moses Modulbeschreibung: Moses - Qualitative Methoden in der Human Factors Forschung (tu-berlin.de)

ISIS-Kurs: folgt

Zur Vorbereitung:

Liebe Teilnehmer:innen,
die Zeiten der Übungsstunden / Praxisanteile, die i.d.R. im Forschungsfeld stattfinden, werden individuell projektbezogen vereinbart. 

Ich bitte Sie, zur Vorbereitung auf unseren ersten gemeinsamen Termin, sich vorab Gedanken über ein Forschungsthema zu machen, welches Sie im Rahmen des Moduls bearbeiten möchten. Die Themenwahl ist dabei frei. Das Modul ist jedoch eine gute Möglichkeit, ein Themenfeld der Human Factors Forschung vertiefender kennenzulernen, welches z.B. für eine Abschlussarbeit in Frage kommen könnte.

Arbeitsschutz

Prof. Dr. Claus Backhaus, Blockseminar

Inhalt:
Jeder Unternehmer hat die Verantwortung für die Sicherheit und Gesundheit seiner Beschäftigten. Trotzdem sterben jedes Jahr zwischen 700 und 800 Menschen durch Unfälle bei der Arbeit. Mehr als 4000 Personen erkranken durch schädigende Einwirkungen während ihrer Arbeit so schwer, dass sie eine Berufskrankheitenrente erhalten.
Die Vorlesung vermittelt Grundkenntnisse zum Arbeits- und Gesundheitsschutz, erläutert die Ursachen arbeitsbedingter Erkrankungen und erklärt, wie Arbeit menschengerecht gestaltet wird.

Die Vorlesung findet während den 4 Präsenzterminen und die Übung als begleitete Projektarbeit in Kleingruppen von 4-5 Studierenden statt. Dort wird ein aktuelles Thema aus dem Bereich Arbeitsschutz bearbeitet. 

Prüfungsinformationen: Die Prüfungsform ist „Portfolioprüfung“. Die Note setzt sich gleichanteilig aus der Bewertung der Projektarbeit und der mündl. oder schriftl. Testat (abhängig von der Teilnehmerzahl) zusammen. Der Termin für das Testat wird in der Vorlesung abgestimmt.

Anmeldung: Mit Name, Matrikelnummer, Studiengang an Frau Seidel unter: sekretariat@awb.tu-berlin.de 

Termine: 2 Freitage + 2 Samstage. Termine: 

24.+25.11. sowie 8. + 9.12.2023 10 - 18 Uhr in Raum K004

Moses Modulbeschreibung: Moses - Arbeitsschutz (tu-berlin.de)

ISIS-Kurs: gibt es nicht. Die Lehrunterlagen finden Sie hier: Teil 1 und Teil 2 sowie Selbstlernphase (nur vom TU-Netz erreichbar!)

Ringvorlesung "Wer nicht denken will fliegt raus"

Prof. Feufel et al. Blockseminar

Interdisziplinäre Ringvorlesung zum Thema Denksysteme zusammen mit 

  • Sabine Fischer (Universität der Künste),
  • Wolfgang Mühl-Benninghaus (Humboldt Universität Berlin) und
  • Jürgen Schulz (Universität der Künste)

kurze Vorstellung und Programm

Sprache: Deutsch

Prüfungsleistung: benotete Hausarbeit

Termin: 1 Blocktermin: Sa, 03.02.2024  09:00 - 18 Uhr

Ort: Raum 102 (alte Bibliothek) im Hauptgebäude der Universität der Künste in der Hardenbergstraße 33, 10623 Berlin

ISIS-Kurs