Servicebereich Ausbildung

Industriemechaniker*in

FR Feingerätebau

Industriemechaniker*in Feingerätebau arbeiten beispielsweise in Forschungswerkstätten, Laboren, Entwicklungsabteilungen, im Prototypenbau oder in Montageabteilungen.
Sie verarbeiten überwiegend Metalle und Kunststoffe, gegebenenfalls stellen sie Einzelteile mit Hilfe von CNC-Maschinen her. Die Herstellung geschieht unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften, Sicherheitsbestimmungen und der Qualitätssicherung.
Aus dem mechanischen Zusammenspiel kleiner Bauteile und deren Antriebe ergeben sich höchste Anforderungen an die Präzision bei der Herstellung. Hierfür ist größtes handwerkliches Geschick und beträchtliches Interesse an die gestellten Aufgaben erforderlich. Des Weiteren übergeben Industriemechaniker/in in der Fachrichtung Feingerätebau technische Systeme und Produkte an Kunden und weisen diese in die Bedienung ein.

Überblick

Das erwartet dich

  • Werkstoffeigenschaften beurteilen und Werkstoffe nach ihrer Verwendung auswählen

  • die Betriebsbereitschaft von Werkzeugmaschinen sicherstellen und Werkstücke und Bauteile herstellen

  • unter Einhaltung der Datenschutzbestimmungen, sowie betrieblicher Richtlinien zur Nutzung von IT-Systemen, Datenträgern oder Internet z.B. informationstechnische Systeme zur Auftragsplanung, -abwicklung und Terminverfolgung anwenden

  • welche Assistenz-, Simulations-, Diagnose- oder Visualisierungssysteme es gibt und wie sie genutzt werden

  • wie man Betriebsmittel inspiziert, pflegt und wartet

  • steuerungstechnische Unterlagen auswerten und Steuerungstechnik anwenden

  • wie man Bauteile durch Kombination verschiedener Fertigungsverfahren herstellt und anpasst

  • wie die Funktionsfähigkeit von Maschinen und Systemen durch Steuern, Regeln und Überwachen der Arbeitsbewegungen sichergestellt wird

  • wie man betriebliche Qualitätssicherungssysteme im eigenen Arbeitsbereich anwendet und Prüfverfahren und Prüfmittel auswählt

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Entgelt:

  • 1. Ausbildungsjahr: 1.086,82 €
  • 2. Ausbildungsjahr: 1.140,96 €
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.190,61 €
  • 4. Ausbildungsjahr: 1.259.51 €

Deine Aufgaben

Industriemechaniker/innen stellen Geräteteile und Baugruppen, für z.B. Produktionsanlagen, mithilfe von Fräs-, Dreh-, Bohr- und Schleifmaschinen oder Löt- und Schweißgeräten her. Daneben nutzen sie Handwerkzeuge, wie Feilen und Sägen, sowie hochempfindliche Mess- und Prüfgeräte. Sie tragen Schutzkleidung z. B. Gehörschutz, Sicherheitsschuhe, sowie ggf. Schweißschutzbrille. In den Produktionshallen ist es durch die laufenden Maschinen oft laut, zum Teil liegen der feine Staub geschliffenen Metalls oder Dämpfe und Gerüche von Kühl- und Lösungsmitteln in der Luft. Bei der Arbeit mit Maschinen kommen sie mit Öl oder anderen Betriebsstoffen in Kontakt. Bei der Montage oder der Wartung von Anlagen im Kundenunternehmen sind sie teilweise über einen längeren Zeitraum vor Ort. Um zuverlässige und fehlerfreie Baugruppen herstellen zu können, sind eine sorgfältige Arbeitsweise und eine gute Auge-Hand-Koordination notwendig. Das exakte Einpassen und Montieren von zum Teil sehr kleinen Bauteilen erfordert große Geschicklichkeit. Für die zum Teil digital vernetzten Fertigungsstationen und Anlagen wird ein hohes Maß an technischem Verständnis und Verantwortungsbewusstsein benötigt. Müssen schwere Bauteile angehoben und montiert werden, kann die Arbeit trotz Einsatz von Hebezeugen körperlich anstrengend sein.

Das solltest du mitbringen

Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA)

  • Spaß beim Lernen
  • Geschicklichkeit, Geduld und gute Auge-Hand-Koordination (z.B. beim Montieren von sehr kleinen Baugruppen)
  • Sorgfalt (z.B. beim Erstellen auftragsbezogener und technischer Unterlagen mit Standardsoftware, beim Ausrichten und Spannen von Werkstücken)
  • Technisches Verständnis und handwerkliches Geschick (z.B. beim Warten von Maschinen und Produktionsanlagen)
  • Verantwortungsbewusstsein (z.B. Einhalten der Datenschutzvorschriften bei der Arbeit mit informationstechnischen Systemen)
  • Gute körperliche Konstitution (z.B. Heben schwerer Bauteile)

Adressen und Kontakte

Ausbilder

Gebäude SG 6
Raum 01
Adresse Salzufer 17-19
10587 Berlin

Vertreter

Gebäude SG 6
Raum 01
Adresse Salzufer 17-19
10587 Berlin

Lageplan

  • Marker  Servicebereich Ausbildung, TU Berlin

Bildungspartner

Georg-Schlesinger-Schule OSZ Maschinen-, Fertigungstechnik

schulbuero@osz-gss.de

030 497 90 60

Adresse Kühleweinstraße 5
13409 Berlin

Lageplan

  • Marker  Georg-Schlesinger-Schule, OSZ Maschinen-, Fertigungstechnik
  • Marker  Servicebereich Ausbildung, TU Berlin