Allgemeine Soziologie, insbesondere Theorie moderner Gesellschaften

Dr. René Wilke

wissenschaftlicher Mitarbeiter (PostDoc)

DFG-Projekt aviDa - Einrichtung eines Forschungsdatenzentrums für audio-visuelle Daten der qualitativen Sozialforschung

Das Forschungsdatenzentrum aviDa archiviert audiovisuelle Daten der qualitativen empirischen Sozialforschung und stellt sie für die wissenschaftliche Nutzung zur Verfügung.

Technische Universität Berlin
Fakultät VI: Planen Bauen Umwelt
Institut für Soziologie

Fraunhoferstraße 33-36 (FH 9-1)
10587 Berlin
Deutschland
Raum: FH 829

Sprechzeiten: nach Vereinbarung

r.wilke@tu-berlin.de

find me on researchgate

Schwerpunkte

Videolabor

Videoanalyse-Labor für qualitative Interaktions- und Performanzanalysen

Publikationen

  • Wilke, R. (2022). Rezension zu: Jörg Bergmann: Klatsch. Zur Sozialform der diskreten Indiskretion. De Gruyter (Berlin) 2022. 2. Auflage. OPEN ACCESS: www.socialnet.de/rezensionen/29752.php
  • Wilke, R. (2022). Wissenschaft kommuniziert. Eine wissenssoziologische Gattungsanalyse des akademischen Group-Talks am Beispiel der Computational Neuroscience. Springer VS Wiesbaden. OPEN ACCESS: doi.org/10.1007/978-3-658-36704-6
  • Wilke, R. und Knoblauch, H. (2021). Faire Prinzipien - für die Nachnutzung von Forschungsdaten UND die Primärforschung, September 2021, Soziologie 50(4):431-438
  • Wilke, R. (2021). Videovignette II: Forschungsdatenmanagement. OPEN ACCESS: depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/13382
  • Steinhardt, I.; Fischer, C.; Heimstädt, M.; Hirsbrunner, S. D.; İkiz-Akıncı, D.; Kressin, L.; Kretzer, S.; Möllenkamp, A.; Porzelt, M.; Rahal, R.-M.; Schimmler, S.; Wilke, R.; Wünsche, H. (2021). Opening up and Sharing Data from Qualitative Research: A Primer. (Weizenbaum Series, 17). Berlin: Weizenbaum Institute for the Networked Society - The German Internet Institute. OPEN ACCESS doi.org/10.34669/WI.WS/17
  • Knoblauch, H. und Wilke, R. (2020). Die Kommunikationskultur einer synthetischen Wissenschaft am Beispiel des „Group Talks“ in der Computational Neuroscience. In: Grenz, T.; Pfadenhauer, M., Schlembach, C. (Hrsg.): Kommunikative Wissenskulturen, Weinheim, Basel: Beltz Juventa
  • Steinhardt, I.; Fischer, C.; Heimstädt, M.; Hirsbrunner, S. D.; İkiz-Akıncı, D.; Kressin, L.; Kretzer, S.; Möllenkamp, A.; Porzelt, M.; Rahal, R.-M.; Schimmler, S.; Wilke, R.; Wünsche, H. (2020). Das Öffnen und Teilen von Daten qualitativer Forschung: eine Handreichung. (Weizenbaum Series, 6). Berlin: Weizenbaum Institute for the Networked Society - The German Internet Institute. OPEN ACCESS: doi.org/10.34669/wi.ws/6
  • Wilke, R. (2020). Rezension: Ralf Bohnsack/Bettina Fritzsche/Monika Wagner-Willi (Hrsg.):  Dokumentarische Video- und Filminterpretation. Methodologie und Forschungspraxis. 2., durchgesehene Auflage. In: Zeitschrift für Qualitative Forschung - ZQF, 2/2019, S. 364-367.
  • Wilke, R.; Pröbrock, W.; Walk, M. (2019). Poster: aviDa - Entwicklung einer Forschungsdateninfrastruktur für audiovisuelle Daten der Qualitativen Sozialforschung. OPEN ACCESS: doi.org/10.5281/zenodo.3511101
  • Knoblauch, H; Tuma, R; Wilke, R. (2019). Videovignette I: Videographie und videographische Daten. OPEN ACCESS: doi.org/10.14279/depositonce-9138
  • Wilke, R; Pröbrock, W.; Pach, H. (2019). Infrastrukturen für Forschungsdaten der qualitativen Sozialforschung. In: Soziologie, 48(4), 2019, S. 467-486.
  • Wilke, R. und Hill, M. (2019). On New Forms of Science Communication and Communication in Science. A Videographic Approach to Visuality in Science Slams and Academic Group Talk. In: Qualitative Inquiry. Jan 2019. doi.org/10.1177/1077800418821531
  • Knoblauch, H. und Wilke, R. (2018). Forschungsdateninfrastrukturen für audio-visuelle Daten der Qualitativen Sozialforschung - Bedarf und Anforderungen. RatSDW Working Paper 267/2018. Berlin, Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD), 47-58.  OPEN ACCESS: doi.org/10.17620/02671.35
  • Wilke, R. (2018). Das Interpretations-Bild. Über die Repräsentation audio-visueller Forschungsdaten in soziologischen Publikationen. In: C. Moritz & M. Corsten (Hrsg.): Handbuch Qualitative Videoanalyse. Method(olog)ische Herausforderungen – forschungspraktische Perspektiven. Wiesbaden: Springer VS.
  • Wilke, R. und Lettkemann, E. (2017). Bewältigung interdisziplinärer Wissenskommunikation. Bausteine einer wissenssoziologischen Gattungsanalyse des Group Talks in der Computational Neuroscience. In: E. Lettkemann et al. (Hrsg.). Knowledge in Action. Neue Formen der Kommunikation in der Wissensgesellschaft. Wiesbaden: Springer VS.
  • Lettkemann, E.; Wilke, R.; Knoblauch, H. (Hrsg.) (2017). Knowledge in Action. Neue Formen der Kommunikation in der Wissensgesellschaft. Wiesbaden: Springer VS.
  • Wilke, R.; Lettkemann, E.; Knoblauch, H. (2017). Präsentationales Wissen. In: E. Lettkemann et al. (Hrsg.). Knowledge in Action. Neue Formen der Kommunikation in der Wissensgesellschaft. Wiesbaden: Springer VS.
  • Tuma, R. und Wilke, R. (2017). Zur Geschichte und Rezeption der ‚Gesellschaftlichen Konstruktion der Wirklichkeit‘. In: S. Moebius und A. Ploder (Hrsg.), Handbuch Geschichte der deutschsprachigen Soziologie. Wiesbaden: VS.
  • Knoblauch, H. und Wilke, R. (2016). The Common Denominator. The Reception and Impact of Berger and Luckmann’s The Social Construction of Reality. In Human Studies 39(1), S. 51-69.
  • Lettkemann, E. und Wilke, R. (2016). Kommunikationspraktiken. Wissenskommunikation im Group Talk. In: N. Baur et al. (Hrsg.), Wissen–Organisation–Forschungspraxis. Der Makro-Meso-Mikro-Link in der Wissenschaft. Weinheim, München: Juventa.
  • Knoblauch, H.; Lettkemann, E.; Wilke, R. Presentational Knowledge: The communicative Construction of Evidence in Computational Neuroscience. In: O. Kramer (ed.), Rhetorics of Evidence. (angenommen)