Arbeitslehre/Technik und Partizipation

Manuela Weber

Kurzbiografie

Seit 2017 arbeitet Manuela Weber als wissenschaftliche Mitarbeiterin in drittmittelfinanzierten Projekten im Bildungsbereich, darunter auch in der Lehrkräfteaus- und weiterbildung. Ihre Forschungsinteressen sind breit gefächert und reichen von der Analyse der Motivation und Informationsbedarfe für ein Lehramtstudium, der Entwicklung von neuen Lehr-Lernformaten für die Herausbildung einer nachhaltigen Handlungskompetenz bis hin zur Verzahnung von Theorie und Praxis im Lehramtstudium.

Manuela Weber hat ihr Magisterstudium mit dem Hauptfach Erziehungswissenschaft und den zwei Nebenfächern Soziologie und Philosophie an der Technischen Universität Berlin im Herbst 2015 abgeschlossen. Neben dem Studium war sie als studentische Hilfskraft bereits in mehreren Forschungsprojekten in unterschiedlichen Bereichen (Public Health, Kleinkindpädagogik, Schul- und Unterrichtsforschung) an der Freien Universität Berlin tätig. Nach ihrem Abschluss arbeitete sie am nexus Institut für Kooperationsmanagement und interdisziplinäre Forschung bis sie zur Technischen Universität Berlin, an das Fachgebiet ArTe wechselte.

Arbeitsschwerpunkte

  • Empirisch-sozialwissenschaftliche Datenerhebung und -auswertung in interdisziplinären Forschungsprojekten
  • Datenerhebung: insbes.  Konstruktion von Online- und Offlinebefragungen
  • Statistische Datenauswertung: Umsetzung von parametrischen und nonparametrischen Testverfahren mit SPSS
  • Lehrkräftebildung in den beruflichen Fachrichtungen
  • Empirische Bildungsforschung: inbes. Lehrer-Schüler-Interaktion; Burnout bei Lehrkräften.

Aktuelle Aufgaben

Weitere Interessen

  • Empirisch-sozialwissenschaftliche Datenerhebung und -auswertung in interdisziplinären Forschungsprojekten
  • Datenerhebung: insbes. Konstruktion von Online- und Offlinebefragungen
  • Statistische Datenauswertung: Umsetzung von parametrischen und nonparametrischen Testverfahren mit SPSS
  • Empirische Bildungsforschung: inbes. Lehrer-Schüler-Interaktion; Wohlbefinden im Unterricht, Stärkung der Resilienz von Lehrkräften.

Lehrveranstaltungen

SemesterLehrveranstaltung
Sommersemester 2020Didaktisches Vertiefungsmodul zur Berufsbildung in den Berufsfeldern mechatronischer und medientechnischer Berufe (Lehramt Berufliche Bildung Metalltechnik & Elektrotechnik, M. ed.)
Wintersemester 2019/20Einführung in die empirische Sozialforschung (Lehramt Arbeitslehre, B. Sc.)
Sommersemester 2019Einführung in die empirische Sozialforschung (Lehramt Arbeitslehre, B. Sc.)
Wintersemester 2018/19Einführung in die empirische Sozialforschung (zusammen mit Dr. Angela Jain; Lehramt Arbeitslehre, B. Sc.)
Wintersemester 2017/18Einführung in die empirische Sozialforschung (zusammen mit Dr. Angela Jain; Lehramt Arbeitslehre, B. Sc.)
Wintersemester 2016/17Einführung in die empirische Sozialforschung (zusammen mit Dr. Angela Jain; Lehramt Arbeitslehre, B. Sc.)

Beruflicher Werdegang

  • 08/2021-07/2022 & 10/2019-02/2021: wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Technischen Universität am Fachgebiet Berufliche Bildung Fachdidaktik Elektro-, Fahrzeug-, Informations-, Medien- und Metalltechnik
  • Seit Juni 2017: wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Technischen Universität am Fachgebiet Arbeitslehre, Technik und Partizipation
  • 2016 - 2017: Mitarbeiterin am nexus Institut für Kooperationsmanagement und interdisziplinäre Forschung im Rahmen des Ökologischen Bundesfreiwilligendienstes (ÖBFD) in Kooperation mit der Stiftung Naturschutz Berlin, Mitarbeit in den Projekten: Konzeptentwicklung für ein standardisiertes Nutzungsmonitoring für Berliner Parkanlagen; Akzeptanz- und Partizipationsuntersuchung zur kommunal gesteuerten Energiewende im Landkreis Barnim; LowExTra: Niedrig-Exergie-Trassen zum Speichern und Verteilen von Wärme; Innovative VERkehrszugangsSysteme (VERS) durch Nutzerbeteiligung
  • 2011 - 2013: Studentische Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Public Health (Prof. Dr. Dieter Kleiber) an der Freien Universität Berlin, Unterstützung des Forschungsprojekts „Gesundheit im Studium – GiS“
  • 2008 - 2010: Studentische Mitarbeiterin im DFG-Forschungsprojekt "Geschlechtsspezifische Sozialbeziehungen als Determinanten früher Bildungsprozesse" am Arbeitsbereich Schul- und Unterrichtsforschung (Prof. Dr. Bettina Hannover) an der Freien Universität Berlin
  • 2008: Praktikum am Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB), Mitarbeit bei der Organisation der Fortbildungsveranstaltung „Working with Large Scale Assessment Data“ in Zusammenarbeit mit der International Organisation for the Evaluation of Achievement (IEA)
  • 2007 - 2008: Studentische Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Kleinkindpädagogik (Prof. Dr. Wolfgang Tietze) an der Freien Universität Berlin, Mitarbeit in dem von der Bund-Länder-Kommission geförderten Projekt „TransKiGs“ (Stärkung der Bildungs- und Erziehungsqualität in Kindertageseinrichtungen und Grundschule - Gestaltung des Übergangs)

Ausbildung

  • 2015: Magister Artium (M. A.) in Erziehungswissenschaft/Soziologie/Philosophie an der Technischen Universität Berlin

Vergangene Projekte

  • Ko-Lab“ Kooperations-Labor Metalltechnik & Elektrotechnik im Rahmen des TUB Teaching II (BMBF)
  • OSA“ Online-Studienfachwahl-Assistenzsystem im Rahmen des TUB Teaching I (BMBF)
  • Summer School 2017 „Citizen Participation & City Governance“ (EIT Digital)