Stabsstelle Sicherheitstechnische Dienste und Umweltschutz (SDU)

Berichte rund um das AUMS an der TU Berlin

Pressespiegel / Fachtagungen

Forum Energie 2018

Geringinvestive und verhaltensbasierte Maßnahmen der TU Berlin stoßen auf Interesse

Auf dem 9. Forum Energie berichtete Herr Dr. Jörg Romanski als Umweltbeauftragter der TU Berlin über Projekte, bei denen insbesondere die Nutzereinbindung im Vordergrund stand. Diese Maßnahmen als Ergänzung des klassischen, meist auf technische Optimierung ausgerichteten Energiemanagements weckten bei den 80 Teilnehmenden interessierten Diskussionsbedarf. Gemeinsam mit dem Beitrag unserer Kolleg*innen aus Magdeburg zum Projekt ECHO konnte damit die Relevanz von Information und Motivation zum Energiesparen im Arbeitsalltag dargestellt werden.

Weiter Informationen zu den Themen "Energie und Nachhaltigkeit, Kosten und Finanzierung, Energie- und Klimaschutzprojekte sowie Energieeffizienz-Werkzeuge", die auf dem 9. Forum Energie der HIS-Hochschulentwicklung in Kooperation mit der TU Clausthal vom 18. bis 20. Juni 2018 in Clausthal-Zellerfeld im Mittelpunkt standen: Forum Energie 2018 (HIS-HE)

Tagung Führungsverantwortung im Arbeitsschutz 2018

Nachahmung gewünscht: Die Organisation des Arbeitsschutzes an der TU Berlin überzeugt mit der viergliedrigen Pflichtenübertragung

Auf der HIS-HE Tagung 2018 stellte Frau Walther von Loebenstein, leitende Sicherheitsingenieurin und leitende Umweltbeauftragte der TU Berlin, die seit 2002 gelebte Organisationsregelung des Arbeitsschutzes und die zentrale Unterstützungsrolle der Sicherheitsfachkräfte vor.

Auf die Paragraphen kommt es an. Die TU Berlin überträgt die Unternehmerpflichten und bezieht sich dabei nicht auf den § 13 Arbeitsschutzgesetz, der die entsprechende Fachkunde fordert.

Als rechtssicheres Instrument der Universitätsleitung, eingebunden in das integrierte Arbeits- und Umweltschutzmanagementsystem, überzeugt es viele der 160 Teilnehmenden, u.a. Juristen, Fachkräfte für Arbeitssicherheit und zahlreiche Kanzlerinnen und Kanzler bundesdeutscher Hochschulen.

siehe: Führungsverantwortung im Arbeitsschutz (HIS-HE)

Forum Abfallentsorgung 2015

Vortrag und Diskussion über die Abfallaktionswoche

Auf der Veranstaltung „Forum Abfallentsorgung 2015“ der HIS-HE mit der TU-Clausthal vom 22. bis 24. Juni 2015 in Clausthal-Zellerfeld stellte Frau Kerstin Goldau (Abfallbeauftragte der TU Berlin) die „Aktionswoche zum Thema Abfalltrennung und Abfallvermeidung an der TU Berlin“ vor. "In der Stabsstelle Sicherheitstechnische Dienste und Umweltschutz wurde überlegt, wie die Nutzer für eine verbesserte Abfalltrennung motiviert werden könnten. Dabei stand man vor der Herausforderung, wie die große Masse der Mitarbeitenden angesprochen werden könne. Einig wurde man sich darin, dass nur eine gezielte und aktive Ansprache erfolgversprechend sei.

Ein ganz neues Format kam von Frau Walther von Loebenstein (SDU L) zum Einsatz. Es wurde von Frau Goldau federführend entwickelt.

Nach einer intensiven Planungs- und Vorbereitungsphase wurden die Hochschulangehörigen bei vorher vereinbarten Terminen vor Ort mittels eines ansprechenden Trennquiz zur Abfalltrennung, verbunden mit einer Kurzschulung informiert. Die Auswertung habe gezeigt, dass sich das hohe eingesetzte Engagement positiv für alle Beteiligten ausgewirkt hat. Dieses äußere sich auf Seite der Nutzer darin, dass ein deutlicher Anstieg des Bedarfs zur Beschaffung von Abfallsammelbehältern zu verzeichnen gewesen sei. Auf der Seite der Ausführenden, der [.] Stabsstelle Sicherheitstechnische Dienste [und Umweltschutz, SDU], wurde überlegt, wie das Vorgehen und die Methodik auf andere Themenbereiche, z. B. Brandschutz, übertragbar sei. Die anschließende Diskussion mit den Forumsteilnehmern spiegelte das hohe Interesse an den Erfahrungen wider“ (Seng & Ketelhön 2015).

Quelle:
Seng, K. & Ketelhön, U., 2015. HIS-HE Pressemitteilung - Abfallentsorgung bleibt auch weiterhin ein Thema.

Auf dem Weg zur grünen Universität (taz, 2015)

Detailliertester Nachhaltigkeitsbericht der Berliner Hochschulen

Der Redakteur M. Ronzheimer von „die tageszeitung“ hat eine Einschätzung zur Qualität der Nachhaltigkeitsberichte der drei Berliner Universitäten unter dem Titel „Auf dem Weg zur grünen Universität“ verfasst. In der vergleichenden Betrachtung erhält der Umweltbericht der TU Berlin die beste Beurteilung.

"Den besten, detailliertesten Nachhaltigkeitsbericht der Berliner Hochschulen erstellt regelmäßig die Technische Universität (TU) - nur heißt er nicht so, sondern "Umweltbericht", erstellt von der [..] Stabsstelle "Sicherheitstechnische Dienste und Umweltschutz". Erst die Unterzeile formuliert das Oberziel: "Nachhaltig lehren und forschen"."

Quelle:
Ronzheimer, M. (05.07.2015): Auf dem Weg zur grünen Universität. taz.de. Online. Archiv

Kontakt

Stabsstelle Sicherheitstechnische Dienste und Umweltschutz (SDU)

sdu@tu-berlin.de

+49 30 314-28888

Sekretariat SDU
Gebäude CAR
Raum 121 A
Adresse Carnotstraße 1 A, Aufgang C
10587 Berlin

Standort