Technische Universität Berlin

IT-Service & Kommunikationstechnik

Die TU Berlin stellt für ihre Mitglieder vielfältige Anwendungen und Dienstleistungen aus dem IT-Bereich bereit. Je nach Kontext (Einsatz am Büro-Arbeitsplatz, beim mobilen Arbeiten und/oder in der Lehre) werden diese Dienste von unterschiedlichen Einrichtungen erbracht. Bitte wenden Sie sich bei Fragen und Problemen daher jeweils an die zuständigen Stellen.

Informationen zum TU-Account bzw. zur Provisionierung

Um die IT-Dienste der TU Berlin nutzen zu können, benötigen Sie ein Benutzerkonto der TU Berlin ("TU-Account"). Die Registrierung eines entsprechenden Accounts wird bei uns "Provisionierung" genannt.

Die für die Provisionierung nötigen Informationen erhalten Beschäftigte in der Regel im Rahmen des Einstellungsverfahrens durch die Personalstelle, Studierende im Rahmen der Immatrikulation durch das Studierendensekretariat.

Bei einer befristeten Mitarbeit auf Werkvertrags- oder Projektbasis kann eine "externe Provisionierung" durchgeführt werden. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an die Einrichtung (z.B. Fachgebiet), in der Sie beschäftigt werden sollen.

Zentrale Dienste für Personen und Einrichtungen

Individuell nutzbare Dienste

  • persönliche E-Mail-Adresse
  • persönlicher Speicherplatz im Filesystem (AFS) und der TU Berlin-eigenen Cloud (tubCloud)
  • Zugang zum WLAN der TU Berlin per eduroam
  • Zugang zum VPN-Dienst der TU Berlin
  • verschiedene Softwarepakete (z. B. MS Office, Anti-Virus-Software)
  • Zugang zu einer Online-Web-Plattform für Telefon- und Videokonferenzen

Arbeit in Teams

  • Exchange-Teammailboxen
  • SharePoint
  • GitLab

Service für Einrichtungen

  • Hard- und Softwarebeschaffung
  • Verleih von Notebooks für den zeitlich begrenzten Einsatz
  • Infrastruktur für Videokonferenzen
  • Webseiten für Einrichtungen und Projekte auf dem zentralen TYPO3-Server der TU Berlin
  • Wiki- und Blog-Dienste
  • Mailinglisten

IT in der Lehre

Sowohl für die Präsenz- als auch für die Online-Lehre bietet die TU Berlin ihren Dozent*innen umfangreiche Unterstützung an.