Technische Universität Berlin

Ausbildungsberufe an der Technischen Universität Berlin

© Anna Groh

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy .

Wer eine Ausbildung absolvieren möchte, kann das auch an der Technischen Universität Berlin tun. Ob Brauer*in, Chemielaborant*in, Baustoff- oder Werkstoffprüfer*in, Elektroniker*in für Energie- & Gebäudetechnik, Mechatroniker*in, Verwaltungsfachangestellte*r oder Fachinformatiker*in – die Technische Universität Berlin bildet zurzeit 140 Azubis in 15 verschiedenen Berufen aus.

Die Ausbildungen beruhen auf dem dualen Berufsausbildungssystem. Sie finden daher an der Technischen Universität Berlin und an der Berufsschule statt. Die Angebote sind von der Industrie- und Handelskammer Berlin (IHK), der Handwerkskammer Berlin (HWK) und der Verwaltungsakademie Berlin anerkannt und zertifiziert. Anlaufpunkt für alle Fragen, zum Beispiel zu den konkreten Inhalten aller angebotenen Ausbildungsberufe und zum Bewerbungsprocedere, ist der Servicebereich Ausbildung.

Allen Auszubildenden steht es bei entsprechenden Leistungen offen, nach der Ausbildung an der Technischen Universität Berlin auch ein Studium aufzunehmen.

Praxisanleiter*in werden

Wer gern sein Wissen im Bereich der Verwaltung an Auszubildende weitergeben möchte und interessiert ist an der Arbeit mit jungen Menschen, hat die Möglichkeit, Praxisanleiter*in für Verwaltungsfachangestellte zu werden.

Beschäftigte der Technischen Universität Berlin, die in ihrem Bereich ausbilden möchten, kontaktieren ebenfalls die Abteilung Personal und Recht (Servicebereich Ausbildung).

Betriebspraktikum für Schüler*innen – ein erster Schritt zum richtigen Beruf

Spätestens, wenn man 14 oder 15 Jahre alt ist, wird man mit der Frage „Und, was möchtest du mal werden?“ immer häufiger konfrontiert. Es gibt die Glücklichen, die schon sehr früh wissen, dass sie Forscher*in, Lokomotivführer*in oder Ingenieur*in werden möchten. Andere wiederum haben noch keine konkrete Idee. Um Schüler*innen eine erste Vorstellung von der Arbeitswelt zu vermitteln, stellt auch die Technische Universität Berlin zwei- bis dreiwöchige Betriebspraktika bereit. Sie richten sich an Lernende der 8. bis 11. Klasse.

Es gibt Praktikumsplätze:

  • an sechs Fakultäten
  • in der Universitätsbibliothek
  • in der Verwaltung
  • in den Zentraleinrichtungen der Universität, wie zum Beispiel der Zentraleinrichtung Moderne Sprachen oder Zentraleinrichtung Elektronenmikroskopie
  • in der Zentralwerkstatt

Vielleicht wollen Sie einmal eine eigene Firma gründen, dann wäre ein Praktikum am Gründungsservice der Technischen Universität Berlin eine gute Wahl. Oder Sie interessieren sich für Fahrzeugtechnik und Elektromobilität, dann könnten Sie bei der Fakultät V Verkehrs- und Maschinensysteme fündig werden. Wenn Ihr Interesse eher physikalischer Natur ist und Sie mehr über Elektronen- und Lichtmikroskopie wissen möchten, dann wäre der Praktikumsplatz an der Zentraleinrichtung Elektronenmikroskopie etwas für Sie.

Ihre Ansprechpartnerin für ein Betriebspraktikum an der Technischen Universität Berlin ist die Allgemeine Studienberatung. Auf ihren Webseiten finden Sie Kontaktdaten, das detaillierte Angebot für ein Betriebspraktikum und viele weitere Informationen.