Fachgebiet Audiokommunikation

Andreas Förster

 

 

 

Andreas Förster

Promovend

andreas@imui.org

Einrichtung Fachgebiet Audiokommunikation
Sekretariat EN 8

Lebenslauf

seit 2021Doktorant, Technische Universität Berlin
2017-2020Studium Musikdesign, Musikhochschule Trossingen
2014-2017Studium Rehabilitationswissenschaften, Universität zu Köln, Master of Arts
2011-2014Studium Lehramt für sonderpädagogische Förderung, Universität zu Köln, Bachelor of Arts
2010-2011Studium Docent Muziek, Conservatorium Maastricht

PhD Projekt

Zugängliche digitale Musikinstrumente im sonderpädagogischen Kontext

Digitale Musikinstrumente (DMIs) bieten zahlreiche Potentiale, um Menschen mit und ohne sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf einen Zugang zu aktivem Musizieren zu ermöglichen und können somit einen Beitrag zu gelingender Inklusion und kultureller Teilhabe leisten. Über den Einsatz von DMIs an Schulen mit sonderpädagogischen Schwerpunkten liegen bisher keine Daten vor. In einem ersten Schritt werden daher im Rahmen einer Mixed-Methods Erhebung Musiklehrkräfte zu DMIs befragt. In einem zweiten Schritt werden DMIs in einem partizipativen Prozess für und mit Schüler*innen und Lehrkräften einer Schule mit dem Schwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung entwickelt und evaluiert. Dabei ist es das Ziel insbesondere die Möglichkeiten von Open Source Soft- und Hardware für den Einsatz in diesem Setting zu explorieren.

Betreuer: Prof. Dr. Stefan Weinzierl - TU Berlin & Prof. Dr. Norbert Schnell - Hochschule Furtwangen
Finanzierung: Friedrich-Ebert-Stiftung

Publikationen

Förster, A., Uhde, A., Komesker, M., Komesker, C., Schmidt, I. (2023). LoopBoxes – Evaluation of a Collaborative Accessible Digital Musical Instrument. In Proceedings of the International Conference on New Interfaces for Musical Expression. Mexico City, Mexico, manuscript accepted for publication.

Förster, A. (2022). Accessible Digital Musical Instruments in Special Educational Needs Schools – Design Considerations based on 16 Qualitative Interviews with Music Teachers. International Journal of Human Computer Interaction. doi:10.1080/10447318.2022.2049141

Förster, A. (2022). Zugänglichkeit und Teilhabe im Musikunterricht durch digitale Musikinstrumente – Anwendungsmöglichkeiten einfacher assistiver Technologien zum Musikmachen. Zeitschrift für Heilpädagogik, 73 (9), 428–439.

Förster, A. (2022). Digitale Musikinstrumente im sonderpädagogischen Kontext. Eine explorative Erhebung mit Musiklehrer*innen an Schulen mit sonderpädagogischem Förderschwerpunkt. In M. Göllner, J. Knigge, A. Niessen, V. Weidner (Hrsg.), 43. Jahresband des Arbeitskreises Musikpädagogische Forschung / 43rd Yearbook oft he German Association for Research in Music Education, 61–78. Münster, New York: Waxmann. doi:10.31244/9783830996125.05

Förster, A. (2021). Teilhabe durch digitale Musikinstrumente? Eine narrative Übersichtsarbeit zu Chancen und Problemen digitaler Musikinstrumente im sonderpädagogischen Kontext in Deutschland. Sonderpädagogische Förderung heute, 66 (4), 435–449.

Förster, A., Komesker, M. (2021). LoopBlocks: Design and Preliminary Evaluation of an Accessible Tangible Musical Step Sequencer. In Proceedings of the International Conference on New Interfaces for Musical Expression. Shanghai, China. doi:10.21428/92fbeb44.f45e1caf

Förster, A., Komesker, C. (2021). Digitale Musikinstrumente für Schüler:innen einer Förderschule mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung. In N. Maier-Michalitsch, A. Zuleger (Hrsg.), Digitalisierung und Menschen mit komplexer Behinderung, 70–78. Düsseldorf: verlag selbstbestimmtes leben.

Förster, A., Komesker, C., & Schnell, N. (2020). SnoeSky and SonicDive – Design and Evaluation of Two Accessible Digital Musical Instruments for a SEN School. In Proceedings of the International Conference on New Interfaces for Musical Expression, 83–88. doi: 10.5281/zenodo.4813243